• Home
  • Do, 19. Okt. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

koeln.de Mail - Logout

Sie haben sich erfolgreich abgemeldet - zurück zum Mail-Login
spiele_teaser_145.jpg

Kölsches Mahjong

Mahjong mit Fotos aus Köln.  Kölsches Mahjong spielen.

teaser_big_fibonacci_145.jpg

Fibonacci

Steine finden, Spielfeld abräumen und hohe Level knacken.

  Fibonacci spielen!

teaser_bubbles-145.jpg

Bubbles

Bubbles abschießen, Bubbles zerplatzen lassen und Highscore knacken.

  Bubbles spielen.

jobboerse-mev145.jpg

Jobbörse

Job in Köln gesucht? In unserer Jobbörse finden Sie die neuesten Stellenangebote.

  Jobs in Köln

exchange_teaser_145.jpg

Exchange classic

Steine abräumen und Punkte machen:

  Exchange classic spielen.

spiele_rushtower_145.jpg

Rushtower

Wie kommen die Angestellten bloß ohne Stau zur Arbeit?

  Rushtower spielen!

Nachrichten aus Deutschland und der Welt

UN-Bericht: 15 000 Kinder unter fünf sterben jeden Tag

Rund 15 000 Kinder unter fünf Jahren sterben nach Angaben der Vereinten Nationen jeden Tag auf der Welt. Im vergangenen Jahr waren das insgesamt 5,6 Millionen Kinder. Das ist weniger als noch im Jahr 2000, als 9,9 Millionen Kinder ums Leben kamen. Dennoch ist das Kinderhilfswerk Unicef über einen Trend besorgt: Der Anteil der Neugeborenen unter den gestorbenen Kindern sei von 41 auf 46 Prozent gestiegen. Jeden Tag sterben 7000 Babys, die nicht älter als 28 Tage sind, heißt es in einem Bericht von Unicef, der Weltgesundheitsorganisation und der Weltbank.  mehr

Spanien hält vor Ultimatum an Katalonien den Atem an

Wenige Stunden vor Ablauf des Ultimatums im Konflikt um Katalonien sind Madrid und Barcelona im gespannten Warten auf den Ausgang des Kräftemessens vereint. Der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, soll bis 10.00 Uhr erklären, ob er die Bestrebungen für einen eigenen Staat abbricht und die verfassungsmäßige Ordnung mit Katalonien als festen Bestandteil von Spanien respektiert. Puigdemont hat dies bisher abgelehnt und stattdessen die Aufnahme von Gesprächen verlangt.  mehr

Merkel beim Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel

Beim EU-Gipfel will Bundeskanzlerin Angela Merkel heute mit ihren Kollegen die europäische Flüchtlings- und Verteidigungspolitik und das Verhältnis zur Türkei beraten. Der von Merkel im Wahlkampf geforderte Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit Ankara steht nicht an. Aber es soll um eine Reduzierung von Finanzhilfen für die Türkei gehen. Auf der Tagesordnung des zweitägigen Treffens stehen auch Pläne zur Digitalisierung Europas - vor allem zum Ausbau des schnellen Internets und digitaler Dienstleistungen.  mehr

Jamaika-Sondierungen gehen weiter - FDP und Grünen führen Gespräche

Nach den Einzelgesprächen mit der Unionsspitze treffen sich heute die beiden kleineren potenziellen Jamaika-Partner zu einem ersten Meinungsaustausch. FDP und Grüne dürften dabei ausloten, in welchen Punkten Gemeinsamkeiten bestehen, die möglicherweise zusammen in die Gespräche mit der Union eingebracht werden könnten. Allerdings bestehen auch zwischen FDP und Grünen teils erhebliche Differenzen, etwa bei der Energie- und Klimapolitik. Nach ersten getrennten Vorgesprächen der Union mit beiden Parteien hatten sich alle Beteiligten zuversichtlich für weitere Sondierungsgespräche gezeigt.  mehr