• Home
  • Di, 26. Sep. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Die Postleitzahlen in Köln

9 Bezirke, 86 Stadtteile und 45 PLZ-Bereiche

Liste aller Postleitzahlen

Zu jeder Postleitzahl zeigen wir Ihnen eine Karte und sowie alle Straßen, die zu dieser Postleitzahl gehören.
Wenn Sie die Postleitzahl und weitere Details zu einer bestimmten Straße herausfinden möchten, geben Sie im Suchformular den Namen der gesuchten Straße (oder einen Teil des Namens) an .

Allgemeines zu den Postleitzahlen

Postleitzahlen gibt es schon seit ca.150 Jahren in Deutschland. Aber erst seit 1961 wurden sie bundesweit vereinheitlicht. Seit dem 1. Juli 1993 sind diese 5-stellig (von 1941 bis 1961 waren sie 2-stellig, von 1961 bis 1993 4-stellig). Jede Stelle besteht aus einer Ziffer zwischen "0" und "9".

Das Postleitzahlen-System

Die erste Ziffer der fünfstelligen Postleitzahl bezeichnet die Zone, die zweite Ziffer die Region. Daher heißen die ersten beiden Ziffern oft Postleitregion oder Leitregion, meist im Gegenuhrzeigersinn vom Zentralort aus fortlaufend – beginnend im Süden. Die folgenden Ziffern liegen zwischen 20 und 200 Nummern und markieren die jeweiligen Gemeinden. Danach wurde teilweise nach Einwohnerzahl, teilweise alphabetisch weiterverteilt.

Postleitzahlen in Köln

Die Stadt Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, auch „Veedel“ genannt, die in neun Bezirken zusammengefasst sind. In Köln mit einer Million Einwohnern gibt es 45 verschiedene Postleitzahlen. Nur wenige Städte haben noch mehr PLZ – wie zum Beispiel Berlin. In Stadtteilen, die linksrheinisch liegen, beginnt die PLZ jeweils mit „50“. Dazu gehören die Bezirke: Innenstadt, Rodenkirchen, Lindenthal, Ehrenfeld, Nippes und Chorweiler. Rechtsrheinisch beginnt die PLZ mit „51“ – dazu gehört Porz, Mülheim und Kalk. Die niedrigste Postleitzahl in Köln ist 50667 und umfasst den Stadtteil Altstadt-Nord. Die höchste im Stadtgebiet ist 51149 in Porz.