• Home
  • Mi, 20. Sep. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

111 Kölner Kneipen

Weißer Holunder - Fifties-Charme und Veedelskneipe

Der Weiße Holunder in der Innenstadt ist alles in einem: Kleinkunst- und Musikbühne, stimmungsvoller Spielsalon für Billard- oder Skatturniere sowie eine wunderschöne Nachbarschaftskneipe. Dank des Originalinterieurs und einer musealen Gestaltung gibt es eine Zeitreise in die 50er Jahre.

Der Autor dieses Textes war im Jahr 1998 Kneipenschreiber des Weißen Holunder, und das bedeutete: ein Jahr lang einmal die Woche Freibier inklusive einem Essen. Sensationell, einen angenehmeren Literaturpreis kann man sich kaum vorstellen.

Und dieser Wettbewerb steht zugleich exemplarisch für den Einfallsreichtum des Wirtsehepaars Margot und Karl Schiesberg. Der Holunder ist alles in einem: eine Kleinkunst- und Musikbühne, auf der mal kommunistische Kampflieder, mal kölsche Krätzchen dargeboten werden; ein stimmungsvoller Spielsalon für ausgedehnte Billard- oder Skatturniere; und zu guter Letzt: eine wunderschöne Nachbarschaftskneipe, in der man immer ein paar Kölsch mehr trinkt, als man ursprünglich vorhatte.


Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Buch "111 Kölner Kneipen, die man kennen muss" von Bernd Imgrund und Thilo Schmülgen (Fotos).
Dieses Buch jetzt kaufen

Seine Pforten öffnete das Lokal an der Gladbacher Straße im Februar 1991. Schon seit den 1920er Jahren hatte in denselben vier Wänden die »Gaststätte Schumacher« existiert, eine traditionelle Eckkneipe. Als die Schiesbergs hier den Zapfhahn übernahmen, war vom alten Charme jedoch nicht viel geblieben. Diverse Verschlimmbesserungen der 1980er mussten entsorgt werden, bevor der Holunder sein heutiges Gesicht bekam.

Bärenfang, Eckes Edelkirsch und Schwarzer Kater

Original erhalten blieb etwa die Glasabtrennung zwischen Theke und Saal, während die Wände mit einer beinahe schon museal anmutenden Sammlung von 50er-Relikten geschmückt wurden: Küchenutensilien, antike Radios, historische Fotos zeitgenössischer Filmgrößen und vieles mehr. Und damit man die Fifties auch trinken kann, stehen hier Schnäpse wie Bärenfang, Eckes Edelkirsch und Schwarzer Kater im Regal.

Herzstück des Kneipeninterieurs ist jedoch bis heute die Rock-Ola-Musikbox. Tag für Tag stimmt sie die Gäste mit einem alten Schlager von  auf den Abend ein. Er erschien erstmals im Dezember 1956 und sollte zum größten Hit der Sängerin werden. 26 Wochen hielt er sich in den Charts, und 35 Jahre später wurde eine Kneipe nach ihm benannt: "Weißer Holunder".

Im Winter 2013 übernahm Michael Kampert, Betreiber des "Päff" auf dem Friesenwall im Friesenviertel, die Kultkneipe. Das frühere Wirtspaar Schiesberg war kurz zuvor in den Ruhestand gegangen.

Adresse Gladbacher Straße 48 | Tel. 0221/510 10 18 | www.weisser-holunder.de | Öffnungszeiten Mo–Fr ab 16, Sa u. So ab 11 Uhr | ÖPNV Bahn 12, 15, Haltestelle Christophstraße/Mediapark | Sonstiges Kleine Speisen

Die Serie auf koeln.de: 111 Kölner Kneipen, die man kennen muss

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Buch "111 Kölner Kneipen, die man kennen muss" von Bernd Imgrund (Text) und Thilo Schmülgen (Fotos), erschienen im Verlag Emons. Dieses Buch jetzt kaufen. Hier geht es zum Writer's Blog von Bernd Imgrund.

Onlinespiele

classic-mahjong-225.jpg
Mahjong - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
exchange600x400_badge.jpg
Verschieben Sie Steine, um Reihen aus mindestens drei Steinen zu erstellen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie kraftvolle Bonussteine!  Jetzt Exchange Challenge spielen
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!