• Home
  • Do, 17. Aug. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

"Nubbel Alaaf"

Zähneklappern beim Halloween op Kölsch

Die jecke Halloween-Variante "Nubbel Alaaf" mobilisierte die Horden der Kölner Unterwelt. Unduude, Vampire und Knochejereppe machten das E-Werk zu ihrem Spukhaus - dabei sorgte eine Panne zu Revuebeginn für Herzklopfen.

"Eimol Prinz zo sin, en Kölle am Rhing" - das ist wohl der Traum eines jeden Karnevalisten. Mit dem Nubbel hingegen mögen da schon weniger Jecken tauschen: alljährlich wir dieser mit viel Getöse verbrannt. Dennoch führte das karnevalistische Stehaufmännchen bei "Nubbel Alaaf" im E-Werk durch eine schaurig-kölsche Revue.

Gleich zu Beginn der Show sorgte eine gespenstische Panne für Nervenflattern: Ein Poltergeist spukte in der Technik, der Strom fiel aus, die Musik riss ab. Der stumme Einmarsch des Schwarzen Prinzen (Reiner Rübhausen) mit seinen Duude Funke (Bürgergarde Blau Gold) - er wurde zum ungeplanten Schweigemarsch.

Alle Bilder von "Nubbel Alaaf" 2014

Doch Köln wäre nicht die Hochburg des Frohsinns, wenn das Publikum nicht mit voller Macht in diese Stille hineingedrängt wäre: Während hinter der Bühne fieberhaft an den Schaltern hantiert wurde, erschallte es einhellig: "Es war einmal, ein treuer Husar...". So spontan und herzlich, dass Rübhausen sichtlich gerührt feststellen musste: "In Köln geht bei Stromausfall noch mehr im Publikum, als woanders auf der Bühne."

Totlachen mit Brings und Kasalla

Von da an war es ein Abend zum Totlachen: Nach dem Skript aus der Feder von Stunksitzungsautor Thomas Köller lagen sich die jecken Spukgestalten zu Songs wie "Sympathy for the Nubbel" oder "Am Rosenmontag bin ich gestorben" in den Armen. Und zwischendrin vertrieben die wagemutigen Jungs von Brings, Kasalla und Stefan Knittler samt Band alle Spinnweben.

Bevor das Programm Schlag Mitternacht zur Geisterparty überging, schmetterte Andrea "Maritze Kill Bill" Schöneborn ihre Feuerzeug-Arie "I don't know how to love him", die wohl noch ein Tränchen aus der staubigsten Mumie hervorgelockt hätte. (Foto: Hardt)

Onlinespiele

classic-mahjong-225.jpg
Mahjong - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
exchange600x400_badge.jpg
Verschieben Sie Steine, um Reihen aus mindestens drei Steinen zu erstellen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie kraftvolle Bonussteine!  Jetzt Exchange Challenge spielen
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!