• Home
  • Sa, 10. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Alternativer Karneval

Vorverkauf für "Fatal Banal" beginnt Samstag

17 Mal lädt das „Fatal banal“-Team in der anstehenden Karnevalssession zu seiner Karnevalssitzung im Bürgerzentrum Ehrenfeld ein – so oft wie noch nie. Am kommenden Samstag, 9. November, findet dort zwischen 13 und 15 Uhr auch der Vorverkauf statt.

Premiere des neuen Programms ist am 31. Januar, 20 Uhr. Dann darf Noch-Bischof Tebartz-van Elst sich seinen Kaufrausch von der Seele singen, wird der Text des Schlagers „Anita allein in Mexiko“ auseinandergepflückt und die Berichterstattung über den NSU-Prozess unter die närrische Lupe genommen.

Auch auf alte Bekannte setzen die sieben Alternativ-Karnevalisten und die Hausband „Six Jeck“. So meldet sich die Karnevalsgesellschaft aus Roggendorf-Thenhoven aus Afrika zurück. Chantalls Mutter erklärt ihrer Tochter den Unterschied zwischen Erst- und Zweitstimme bei der Bundestagswahl. Nach einem Jahr Pause wieder dabei: „Alex aus Hessen“ beobachtet die Tanzenden einer Ü40-Party. Wie üblich führt „Präsi“ Christoph Stubbe durch die Sitzung. Mit dem Niedersachsen Thorsten Duit hat man sich einen neuen Regisseur geangelt.

Erstmals können sich Gruppen ab vier Personen auch Plätze reservieren lassen. Aber auch „Kleingruppen“ und Singles sollen gute Plätze bekommen, verspricht Stubbe: „Hier hat man von überall eine gute Sicht auf die Bühne.“ Ab Mittwoch, 13. November, gibt es Karten bei KölnTicket. (js)

Tickets für Fatal Banal in unserem Ticketshop

Weitere jecke Meldungen:

Onlinespiele

hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!
smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen