• Home
  • So, 4. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Ausstellung

Tutanchamuns Schätze kommen nach Köln

Die Wanderausstellung "Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze" kommt vom 24. September 2010 bis 20. März 2011 in die Domstadt. Die Schau mit über 1000 aufwendig gefertigten Repliken präsentiert den Grabschatz des Tutanchamun so, wie ihn der Entdecker Howard Carter im November 1922 vorgefunden hat.

Bildergalerie: Tutanchamuns Schätze

Zu sehen sein wird die Rekonstruktion der Grabkammern des berühmten Pharao in der EXPO XXI am Gladbacher Wall. Die Ausstellung bietet ein einzigartiges Erlebnis, denn die Grabbeigaben sind in dieser Vollständigkeit nirgendwo sonst auf der Welt zu sehen, nicht einmal in Ägypten.

Nach den legendären Ausstellungen „Tutanchamun“ (1980 im Kölnischen Stadtmuseum) und „Tutanchamun – Das goldene Jenseits“ (2004/05 in der Bundeskunsthalle Bonn) setzt die Ausstellung „Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze“ nun einen weiteren Akzent: Wie in einem Roman können die Besucher die spannende Ausgrabungsgeschichte nacherleben. Erstmals wird es möglich, die Schätze des Alten Ägypten in der originalen Fundsituation zu betrachten. Neue konzeptionelle Bausteine und eine Begleitausstellung machen das Kölner Gastspiel zum bisher umfangreichsten der Tutanchamun- Tournee.

Seit der Premiere 2008 in Zürich haben nach Veranstalterangaben rund 1,6 Millionen Besucher die Ausstellung gesehen. Dabei lasse der großangelegte, detailgetreue Nachbau des Pharaonengrabes die Besucher in die Rolle des Entdeckers eintauchen, heißt es weiter. Die noch laufende Schau in Hamburg wurde aufgrund des anhaltenden Publikumsinteresses bis zum 29. August verlängert.

Kölner Ausstellung wird umfangreichste der Tournee

Für die Wahl der EXPO XXI war auschlaggebend, dass die Kölner Ausstellung die bisher umfangreichste der Tournee wird. Derzeit entwickeln die Macher der Ausstellung unter Leitung von Ausstellungsarchitekt Rainer Verbizh neue konzeptionelle Elemente und Erweiterungen für die Ausstellung. „Wir begreifen die Arbeit an der Erlebnis-Ausstellung als eine fortlaufende Entwicklung, eine ‚geschichtliche Werkstatt‘“, beschreibt Produzent Dieter Semmelmann (Semmel Concerts GmbH) das innovative Großprojekt. Ebenfalls neu: Nachdem die derzeitige Hamburger Schau erstmals durch eine Begleitausstellung ergänzt wurde, möchten die Produzenten nun auch in Köln eine noch breitere Plattform für die Kultur des Alten Ägypten schaffen. (ddp, fr)

Onlinespiele

hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!
smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen