• Home
  • Fr, 24. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Der Kinofilm der Woche

Transporter 3

Den Urlaub an der französischen Riviera kann Frank Martin getrost knicken. Ex-Elitesoldat Johnson entführt im Auftrag des Multis Ecocorp skrupellos Valentina, die Tochter des ukrainischen Umweltministers. Er will diesen dazu zu erpressen, ungehindert Giftmüll in Osteuropa verklappen zu können. Mit Explosivarmband muss Frank die Geisel quer durch Europa nach Odessa chauffieren...

Berlin (ddp). Eigentlich wollte Kurierfahrer Frank Martin (Jason Statham) nach seinem letzten Auftrag Urlaub machen. Doch als ein Mafiasyndikat seine Dienste benötigt, wird er zu einer neuen Tour gezwungen. Dazu legen ihm die Banditen ein explosives Armband an. Sollte sich Frank mehr als 75 Schritte von seinem Auto entfernen, bevor er seine Fracht abgeliefert hat, löst sich der Zünder. Für Frank beginnt eine tödliche Irrfahrt, bei der auch das Leben seiner geheimnisvollen Beifahrerin Valentina (Natalya Rudakova) in Gefahr gerät.

"Transporter 3" in unserem WebTV-Kinomagazin

Wer furiose Actionfilme mit rasanten Verfolgungsjagden liebt, der kommt an der französischen «Transporter»-Reihe nicht vorbei. Auch «Transporter 3» bietet wieder alles auf, was Fanherzen höher schlagen lässt. Dazu gehören natürlich der markante Hauptdarsteller Jason Statham («Crank»), rasant choreografierte Actionszenen sowie ein attraktiver weiblicher Co-Star.

Die Handschrift von Produzent und Drehbuchautor Luc Besson ist bei alldem unverkennbar. Nachdem der Franzose bereits Natalie Portman («Leon - Der Profi»), Milla Jovovich («Das fünfte Element») und Rie Rasmussen («Angel-A») für die Leinwand (wieder-)entdeckte, ist er diesmal auf Natalya Rudakova gestoßen. Besson lernte die gebürtige Russin während eines Stadtbummels durch New York City kennen, spendierte der dort lebenden Friseurin kurzerhand ein paar Schauspielstunden und schon war sein neues Starlet geboren.

Zur Bildergalerie "Transporter 3"

Im Mittelpunkt von «Transporter 3» stehen allerdings Statham und die Action. Mit seinem Auto hetzt der durchtrainierte Brite diesmal quer durch Europa. Seine Odyssee führt ihn von Marseille über München und Budapest bis ans Schwarze Meer nach Odessa. Da kann einem allein vom Zuschauen schwindelig werden.

Die Handlung gerät unterdessen zur Nebensache. Wie in den Vorgängern muss der rasende Transporter eine wichtige Fracht von A nach B befördern. Alles Wesentliche geschieht zwischendurch auf der Straße. Dass dabei alle physikalischen Gesetze außer Kraft treten gehört zum Konzept. Da explodieren abstürzende Autos, bevor sie den Boden berühren. Da fliegt der wackere Wagenlenker durch eine massive Steinwand als wäre diese aus Butter. Da schützt sich der Held hinter hauchdünnen Schutzschildern vor heransausenden MG-Kugeln.

Wer über derart Unglaubliches locker hinwegsehen kann, den erwartet rasend schnelle Unterhaltung in bester Tradition der ersten beiden Episoden. «Transporter 3» ist schnörkelloses Actionkino ohne Experimente. (Szenenbilder: 2008 EUROPACORP - TF1 FILMS, RODUCTION - GRIVE, RODUCTIONS - APIPOULAÏ PROD)

Action, Frankreich 2008
Regie: Olivier Megaton
Darsteller: Jason Statham, Robert Knepper, François Berléand, Natalya Rudakova u.a.
104 Minuten

"Transporter 3" in unserem WebTV-Kinomagazin
Die offizielle Website zum Film
"Transporter 3" in Kölner Kinos
"Transporter 3" in Bonner Kinos
Weitere Neustarts der Woche

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen