• Home
  • So, 4. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

19. September 2009 bis 21. März 2010

Körperwelten

Termin: seit 19. September 2009 - verlängert bis 21. März 2010
Ort: Körperwelten Dom (gegenüber Odysseum)

Tickets: Erwachsene 17 Euro / ermäßigt 15 Euro / Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre 13 Euro


Die besten Bilder von der Ausstellung "Körperwelten"

Die umstrittene Anatomieschau "Körperwelten" ist wieder in Köln: Vom 19. September bis zum 21. März 2010 ist die neue Ausstellung "Eine Herzenssache" im "Körperwelten-Dom" direkt gegenüber des Odysseum zu sehen.

Im Gegensatz zum letzten Gastspiel der "Körperwelten" auf dem Kölner Heumarkt vor neun Jahren sind viele spektakuläre und interessante Exponate dazu gekommen. Vom Skelett über unsere Muskeln bis hin zur Entwicklung im Mutterleib geben die plastinierten Leichen Einblicke in den menschlichen Körper und erläutern wichtige Organfunktionen.

Das Herz im Mittelpunkt

Dabei ist die Ausstellung als Selbstentdeckungsreise konzipiert, die die komplexen Abläufe in unserem Innern anschaulich und verständlich vermittelt. Den thematischen Schwerpunkt der Ausstellung bildet das Herz mit seinem weit verzweigten Gefäßsystem. Mit Hilfe der Plastinate sollen die Leistungen und die Belastungen des "Motors des Lebens" gezeigt werden und so auch einen Beitrag zur gesundheitlichen Aufklärung leisten.

Ausstellungskuratorin und Ärztin Dr. Angelina Whalley: "Auf unser Herz, dieses lebenswichtige Organ, achten wir oft erst, wenn es erkrankt oder unter großer Belastung leidet. Ich wünsche mir, dass die Ausstellung den Besucher anregt, herzbewusster und herzgesünder zu leben."

Ordnungsamt untersagte Sex-Plastinat

Im Vorfeld geriet die Ausstellung in die Kritik. Unter den Exponaten sollten plastinierte Leichen beim Geschlechtsverkehr gezeigt werden. Das Ordnungsamt Köln verbot die Ausstellung der sogenannten Sex-Leichen und begründete seine Entscheidung mit der Verletzung der Totenwürde. Nach Angaben des Austellungsmachers Gunther von Hagens hbaen alle Körperspender seiner Ausstellung der Platination und Ausstellung ihrer Körper explizit zugestimmt.

Umstritten ist das gesamte Ausstellungskonzept aber bereits, seit die plastinierten Leichen 1996 zum ersten Mal gezeigt wurden. Trotzdem (oder deshalb?) haben nach Veranstalterangaben weltweit schon rund 28 Millionen Menschen die "Körperwelten" gesehen.

Weitere Informationen zu der Schau und eine Bestellmöglichkeit für Tickets gibt es unter www.koerperwelten.de.

Schon gelesen?

Nächster Artikel: 10. Kölner Theaternacht
Vorheriger Artikel: Weihnachtsmärkte 2009

Onlinespiele

hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!
smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen