• Home
  • Sa, 18. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

3. November 2012

Lange Nacht der Kölner Museen

Termin: 03.11.2012 19 Uhr
Tickets: 17,50 Euro
Ort: Kölner Stadtgebiet

"Mehr sehen. Mehr hören. Mehr entdecken" heißt es, wenn am 3. November die Lange Nacht der Museen wieder zum nächtlichen Streifzug durch die Kölner Kunst- und Kulturlandschaft einlädt. Dabei erwarten die Besucher 45 Stationen – darunter sieben Neulinge – und rund 200 Veranstaltungen. Da ist Spannung garantiert.

Wenn in den Museen der Stadt die ganze Nacht das Licht brennt, wenn Besucher römische Ausgrabungen im Dunkeln erleben, wenn Museumsdirektoren ihre Gäste persönlich durch die Ausstellungen führen und wenn Live-Acts gekonnt die Meisterwerke von Picasso und Warhol untermalen, dann ist sie da – die Lange Nacht der Kölner Museen. Am 3. November von 19 bis 3 Uhr präsentiert die Kunstnacht zum 13. Mal „stimmungsvolle Führungen, ungewohnte Perspektiven und lebhafte Begegnungen in 45 Sammlungen der Stadt“, wie Urban Armborst, Projektleiter der Langen Nacht, verriet.

Mit rund 200 Veranstaltungen und 20.000 Besuchern ist die Lange Nacht in Köln die größte ihrer Art in Nordrhein-Westfalen. Im Mittelpunkt stehen natürlich die großen Kölner Häuser, das Wallraf, das Museum Ludwig und das Kulturquartier am Neumarkt. Aber auch kleine Künstlerhäuser, Stadtkunstprojekte oder unabhängige Ausstellungsräume geben Einblicke ins kreative Schaffen. „Die Nacht wird amüsant, spannend und lehrreich“, versprach der Direktor des Kölnischen Stadtmuseums, Mario Kramp.

Sein Haus hat zur Langen Nacht der Museen den bekannten Comic-Zeichner Ralf König eingeladen, der seine dortige Ausstellung persönlich präsentiert. Mit knollennasigen Jungfern, himmlischen Boten und wüsten Hunnenhorden lässt er die berühmte Kölner Legende der heiligen Ursula in einem ganz neuen Licht erstrahlen. Außerdem dürfen sich die Besucher auf die lang erwartete Schau „Mission Moderne“ im Wallraf-Richartz-Museum freuen, das Museum für Ostasiatische Kunst trumpft im Chinajahr mit der spektakulären Ausstellung „Glanz der Kaiser von China“ auf, und die berühmten Porträts der Fotografin Lotte Jacobi sind im Käthe Kollwitz Museum zu bestaunen.

Sieben Ausstellungsorte feiern in diesem Jahr Premiere

Neben den Flaggschiffen der Kölner Museumslandschaft gibt es bei der 13. Langen Nacht der Kölner Museen aber auch wieder ganz neue Kunstorte zu entdecken. So laden etwa das älteste Künstlerlokal der Stadt, die „Kleine Glocke“, und die GAG Museumswohnung erstmals zu einer kunsthistorisch-kulinarischen Entdeckungsreise ins Köln der 1920er-Jahre ein. Die „Boutique“ am Ebertplatz bietet zwischen Beton und Berufsverkehr Raum für künstlerische Experimente und der Fernwärmetunnel der Rheinenergie ermöglicht einen nächtlichen Spaziergang unter der Flusssohle des Rheins. Außerdem neu dabei sind das „Kulturforum in Herz Jesu e.V.“, der Kunstverein GEDOK sowie die Benefizaktion „Kunst hilft Geben“.

Begleitet werden die Ausstellungen von einem vielfältigen Rahmenprogramm. Musikalische Live-Acts, Führungen, Filme, Theater, Tanz und Lesungen sorgen nicht nur für gute Unterhaltung, sondern spielen häufig auch mit den Themen vor Ort.

So zeigen etwa David Hockneys Landschaftsbilder und die Band Kreidler im Museum Ludwig was man mit iPhones und iPads so alles anstellen kann. Wiedervereint in Köln sind in der Domschatzkammer Reliquien der Heiligen Drei Könige aus Hildesheim zu bestaunen und ein neu erschlossener Rundgang in der Domgrabung erlaubt erstmals den Blick über die südlichen Langhausfundamente. Und natürlich dürfen auch lokale Größen wie „Klee“ und „Kasalla“ nicht fehlen. „Entstanden ist eine tolle Mischung für Jung und Alt“, erklärte Matthias Hamann, Direktor des Museumsdienstes der Stadt Köln.

Aftershow-Party und Shuttlebusse

„Das besondere an der Langen Nacht der Museen ist, dass man die Vielfalt der Kunst in nur wenigen Stunden genießen kann“, freut sich auch Judith Schmitz auf das Kulturereignis. Sie ist Pressesprecherin der Kölner Telekommunikationsunternehmens NetCologne, das die Museumsnacht zum sechsten Mal in Folge als Hauptsponsor unterstützt. Und wer um drei Uhr schließlich immer noch nicht genug hat, für den öffnet das Museum Ludwig seine Türen zur Aftershowparty. Zwischen Picasso und Co. kann man die Kunstnacht hier bis zum Morgengrauen ausklingen lassen.

(zuletzt aktualisiert: 5. November 2012 - 8:58 Uhr)

Tipps der Redaktion

novemberhighlights-145.jpg

Die 16 besten Events im November

Sessionseröffnung, Konzerte, Shows und natürlich die Weihnachtsmärkte - das gibt es in Köln im November.

  mehr

silvester-koeln-145.jpg

Silvester feiern

Bei diesen Partys und Shows feiert Köln ins neue Jahr.

  mehr

2013-11-25-Weihnachtsmarkt-Dom-FJR-003_145.jpg

Weihnachtsmärkte

Adventsstimmung am Dom oder in der Altstadt: auf den

  Kölner Weihnachtsmärkten.

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen