• Home
  • Mi, 23. Aug. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Sonntag, 18. September

Tag der Luft- und Raumfahrt zeigt A 380 und fliegende Sternwarte

Am Sonntag gewährt das deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt am Tag der Luft und Raumfahrt exklusive Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte und Hightech-Innovationen. Wegen des großen Andrangs empfehlen die Veranstalter, mit der S-Bahn anzureisen.

Mit echten Astronauten sprechen und Neues über aktuelle Forschungsprojekte erfahren oder am Flughafen in einem Airbus A380 probesitzen - das können Besucher des Luft- und Raumfahrttages am 18. September. Zwischen 10 und 18 Uhr gewährt das deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln-Porz exklusive Einblicke in Forschungsprojekte und die Hightech-Innovationen der Luft- und Raumfahrttechnik.

Wissenschaftler und Ingenieure stehen bereit, um Interessierten von ihrer Arbeit zu erzählen und ihnen die Entwicklungen der Zukunft näher zu bringen. Außerdem können Besucher einen Blick in das Kontrollzentrum einer Kometenmission werfen oder den Erfahrungsberichten ausgebildeter ISS-Astronauten über das Leben und Arbeiten im All lauschen.

Zahlreiche Mitmach-Aktionen für Kinder und Jugendliche

Die Forschungsflotte und Maschinen das DLR finden auf dem benachbarten Flughafen Köln/Bonn Platz: Hier warten unter anderem der Airbus A380, A 300 Zero-G, der modernste Hubschrauber der Welt, der EC135 FHS, die Flugzeug-Sternwarte SOFIA und verschiedene Objekte der Luftwaffe auf neugierige Besucher.

Kindern und Jugendlichen bietet der "Tag der Luft- und Raumfahrt" die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden. So können sie sich im "Haus der kleinen Forscher" oder im "DLR-School-Lab" beispielsweise an Experimente zum Thema Raumfahrt, Astronomie und Umwelt ausprobieren oder bei einer Wissenschaftsralley das Flughafengelände erkunden. Wem das nicht genügt, der verfolgt das umfassende Bühnenprogramm, nimmt an einem Hubschrauberrundflug teil oder geht mit Planetenforschern auf Marsmenschen-Suche. Der Eintritt zu allen Angeboten der Zentralveranstaltung ist frei.

Anfahrt mit der S-Bahn empfohlen

Dass der Andrang zum Tag der Luft und Raumfahrt groß ist, zeigen die Besucherzahlen von 2009: Über 100.000 Besucher strömten vor zwei Jahren zum Flughafen Köln-Bonn und sorgten am Flughafen für kilometerlange Staus (koeln.de berichtete). Aus diesem Grund empfehlen die Veranstalter mit der S-Bahn anzureisen und an der Haltestelle "Porz-Wahn" von der Linie S12 oder S13 in die vorhandenen Shuttlebusse umzusteigen. Außerdem seien für eine Anreise mit dem Fahrrad zahlreiche Stellflächen vor dem DLR-Gelände ausgewiesen, hieß es.

Eine Anfahrtsbeschreibung sowie weitere Informationen zum Tag der Luft und Raumfahrt finden Sie unter www.tagderluftundraumfahrt.de.

Onlinespiele

classic-mahjong-225.jpg
Mahjong - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
exchange600x400_badge.jpg
Verschieben Sie Steine, um Reihen aus mindestens drei Steinen zu erstellen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie kraftvolle Bonussteine!  Jetzt Exchange Challenge spielen
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!