• Home
  • Mo, 18. Dez. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Beste Sicht, Sperrungen und Verkehrshinweise

Stress- und staufrei die Kölner Lichter genießen

Sich unter etwa einer Million anderen Schaulustigen den Platz mit dem besten Blick auf die Kölner Lichter zu sichern, läuft nicht ohne Trubel ab. Mit den Tipps von koeln.de sieht man sich die zwölfte Ausgabe des Feuerwerkspektakels stressfrei an. Neben Sperrungs- und Verkehrshinweisen, verraten wir Ihnen, wo Sie die beste Sicht auf das Feuerwerk genießen.

Beste Plätze

Die wohl spektakulärste Sicht über die Kölner Lichter bietet der "Hohenzollern Balkon": Auf dem Brückenübergang, der die Altstadt und das Deutzer Rheinufer in Höhe des Kölner Doms verbindet, beobachten die Gäste den Schiffskonvoi und das Feuerwerk direkt über dem Wasser. Die Aussicht, die das Herz jeglicher Hobbyfotografen höher schlagen lässt, ist allerdings nicht ganz billig: Die Stehplätze kosten 27 Euro zzgl. Gebühren. Mit einem VIP-Bändchen können die Besucher die Brücke jederzeit betreten oder wieder verlassen. 

In der Kölner Seilbahn können Sie am Samstag, 14. Juli 2012, in der Zeit von 10.00 bis 22.45 Uhr sowie von 0.00 bis 1.00 Uhr das Rheinpanorama schwebend genießen. 

Mehr zum Programm der Kölner Lichter

Am Bastei-Ufer steht allen Feuerwerks-Begeisterten eine Tribüne bereit, die sich über eine Strecke von über hundert Metern unmittelbar am Rheinufer entlang ausbreitet. Die Gäste genießen einen uneingeschränkten Blick auf das große Hauptfeuerwerk. Ab 19 Uhr darf man hier Platz nehmen. Karten kosten 58 Euro zzgl. Gebühren.

Bildergalerie: Impressionen der Kölner Lichter 2011   

Ebenso stressfrei soll der Aufenthalt an der Uferpromenade zwischen Bastei und Zoobrücke sein, die, wie die Veranstalter mitteilen, ein verhältnismäßig geringes Besucheraufkommen hat. Hier gibt es zwar keine Sitzschalen mit Lehnen, dafür aber eine ausreichende Anzahl an Stehplätzen - auch noch in den späten Abendstunden.

Vor der großen Open Air-Bühne des Tanzbrunnen ist Platz für bis zu 10.000 Besucher. Bereits ab 14 Uhr wird hier bei einer Bühnenshow unter anderem mit den Höhnern gefeiert. Der Eintritt ist komplett frei. Allerdings wird bei Errreichung der Höchstbesucherzahl der Zugang zur Bühne gesperrt. Eine frühe Anreise ist deswegen empfohlen.

Auch in den "Rheinterrassen", im "km 689 Cologne Beach Club", im "Theater" und auf der "Domblick Terrasse" wird gefeiert. Auch hier müssen sich die Gäste, auf Grund einer limitierten Besucherzahl, nicht quetschen, um das Feuerwerksspektakel zu erleben. 

Sperrungen

Brücken-Sperrungen
Die Südseite der Hohenzollernbrücke ist ab 20 Uhr für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Die Nordseite wird bereits ab 8 Uhr nicht mehr nutzbar sein. Die Deutzer Brücke wird von circa 22 bis 2 Uhr aufgrund einer Vollsperrung der Mindener Straße nur eingeschränkt erreichbar sein.

Sperrungen in der Altstadt
Die Altstadt wird bei Bedarf zwischen Gürzenichstraße und Am Hof gesperrt, insbesondere sobald die Parkhäuser ausgelastet sind. Die Rheinuferstraße wird in Abhängigkeit vom Zuschaueraufkommen ab circa 18 Uhr zwischen Heumarkt/Deutzer Brücke und Elsa-Brandström-Straße gesperrt. Die Zufahrt von der Nord-Süd-Fahrt in die Altstadt im Bereich Komödienstraße ist ab circa 23 Uhr nicht mehr möglich. Ab 23 Uhr wird die Zufahrt in Richtung Breslauer Platz über Maximinenstraße/Turiner Straße unmöglich und die Zufahrt zum Kunibertsviertel wird für den Durchgangsverkehr ab circa 18 Uhr gesperrt.

Sperrungen in Deutz
Der Auenweg wird ab circa 16 Uhr und die Mindener Straße von circa 22 bis 2 Uhr gesperrt. Dadurch ist die Zufahrt zur Deutzer Brücke in Richtung stadteinwärts erheblich eingeschränkt. Die Zufahrt zum Deutzer Bahnhof über die Opladener Straße ist ab 22 Uhr nicht mehr möglich.

Anreise

Wegen der gewaltigen Einschränkungen im Straßenverkehr ist jedem geraten mit dem ÖPNV anzureisen. Ohnehin sind die besten Sichtplätze nur wenige Gehminuten von den Stadtbahnhaltestellen "Ebertplatz", "Kölner Hauptbahnhof" oder "Deutzer Freiheit" entfernt.

Sowohl Deutsche Bahn als auch die Kölner Verkehrs-Betriebe setzen am Samstag (14. Juli) und in der Nacht auf Sonntag (15. Juli) Extrazüge ein. Die Sonderfahrpläne der Straßen, S-Bahnen und Züge sind auf der Website der Kölner Lichter nachzulesen.

 

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen