• Home
  • Do, 19. Okt. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

17 Tage lang gute Laune

Köln Comedy Festival gestartet

Es darf wieder gelacht werden: das Köln Comedy Festival ist in die nächste Runde gestartet und hat viele große Namen im Schlepptau.

Den Beginn macht am Donnerstag, den 18. Oktober, die große Eröffnugnsshow "Köln lacht". Gleich neun Comediens geben sich dabei im Gloria Theater die Klinke in die Hand. Insgesamt treten während der 17 Tage 240 Künstler in 108 Shows auf.

Zum koeln.de-Ticketshop

Bildergalerie: Die Top-Acts des Festivals 2012

Von Evergreens bis Newcomer gibt es ein wahres Familientreffen der Comedy-Szene. "Der Popolski Show" als "gern gesehene Dauergäste", so Festivalleiter Winnie Rau, sind ebenso dabei wie Dieter Nuhr, Michael Mittermeier oder Mirja Boes als die ganz Großen der Lachgesellschaft.

Literarische Meisterwerke? Hier geht's zum Arztroman

Neu sind die "Absolute Beginners", die heute schon die Stars von morgen in einer Reihe zeigen. Alle vielversprechenden Newcomer treten dabei im Atelier Theater auf und werden in den kommenden Jahren sicherlich noch öfter beim Festival zu sehen sein. Aber auch außerhalb der Reihe gibt es Künstler zu sehen, die man in der Domstadt vielleicht noch nicht ganz so gut kennt, die in anderen Städten aber längst zur Comedy-Creme-de-la-Creme gehören wie etwa Schwester Cordula aus Berlin. Sie liest beim Festival aus Arztromanen - ein Abend, der ein äußerst amüsantes Literaturfestival zu werden verspricht (Sa., 3. Oktober).

Nach "Kraftwerk aus dem Mittelalter", so die liebevolle Umschreibung von Comedy-Kollege Tobias Mann, klingt das Werk von C. Heiland (Sa., 27. Oktober) , der mit einer Omnichord  - ein japanisches Elektro-Instrument - bewaffnet die Zuschauer die Lachtränen in die Augen treiben will. Tobias Mann seinerseits, einst als Newcomer beim Festival und mittlerweile fester Bestandteil, ist ebenfalls zu Gast (Sa., 20. Oktober) und freut sich darauf seinen "FDP-Song" endlich der breiten Masse vorzustellen. 

Restkarten und Zusatzshow

Insgesamt rechnen die Verantalter mit 35.000 Besuchern. Zahlreiche Shows dürften also ausverkauft sein. Dementsprechend sind jetzt schon die Abende mit Dave Davis, der sein neues Soloprogramm vorstellt, oder "Der Familie Popolski" ausverkauft. Wer im Vorverkauf keine Karten mehr für Rainald Grebe erhalten hat, sollte sein Glück an der Abendkasse versuchen. Hier liegen am Veranstaltungsabend (Mi., 24. Oktober) noch 100 Stehplatzkarten an der Philharmonie bereit.

Auf einen besonderen Abend mit einem alten Hasen des Festivals darf man sich am Mittwoch, 24. Oktober freuen. Johann König, der eigentlich Tourpause macht, probiert "alle Sachen aus, die ich mich sonst nicht traue", singt etwa ein Duett mit Carolin Kebekus oder zeigt einen "Heimatfilm" über Köln-Nippes. "Da sieht man dann, was - zu Recht - nicht ins Soloprogramm kommt", offenbart der Comedian. 

Von der Generation 2.0 zur Religion 3.0

Schräg wird es bei der "Schräg of Show" (Mi., 31. Oktober bis Sa. 3. November), wenn etwa Anton Grübener Comedy aus der Zukunft präsentiert - "Die versteht heute noch nicht jeder", zitiert Johann König den Künstler. Um das moderne Leben dreht es sich auch bei Maxi Gstettenbauer (SA. 27. Oktober), der sich um die Generation 2.0 kümmert, Timo Wopp spricht lieber gleich von Religion 3.0 und mit der App zum Festival ist auch der Besucher immer up to date.

Auf die alten Zeiten besinnt man sich hingegen mit der Wiederaufnahme der "Late Show" (sa., 27. Oktober, 22 Uhr), die es schon etliche Jahre nicht mehr gab. Um so glücklicher sind die Veranstalter, dass es ihnen gelungen ist, endlich wieder eine solche auf die Beine zu stellen. "Das wird ein sehr bunter, lustiger Abend", freut sich Organisator Oliver Gontram. Neben Bastian Pastewka und etwa Carolin Kebekus werden so einige Überraschungsgäste erwartet. 

Tickets für alle Veranstaltungen sind im koeln.de-Ticketshop erhältlich. Das gesamte Programm finden Sie auf den Seiten des Festivals.

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
teaser_big_exchange.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen