• Home
  • Mo, 21. Aug. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Band erteilt den Jecken Absage

Sessionseröffnung auf dem Heumarkt ohne die Bläck Fööss

Sessionseröffnung ohne die Bläck Fööss? Unvorstellbar! Aber leider wird dies nun zur Realität vieler tausend Jecken auf dem Alter Markt. Aber glaubt man den Aussagen vieler Kritiker, kriegen diese es ja ohnehin nicht mehr mit...

Alle Infos zur Sessionseröffnung am 11.11.

Unkölsch und ein pures Saufgelage - ist dies wirklich so? Viele kölsche Jecken schwören mittlerweile auf die Veranstaltung am Tanzbrunnen - familiärer, friedlicher, kölscher soll es dort sein. Das sehen wohl auch die Bläck Fööss so, denn sie erteilten der Willi-Ostermann-Gesellschaft, die die traditionsreiche Sessionseröffnung am Heumarkt organisiert, eine Absage.

Die Bilder der Sessionseröffnung 2014

Die Veranstaltung sei "nicht mehr repräsentativ für den Karneval" wird Bömmel Lückerath von den Fööss im "Express" zitiert. Die Fööss haben dank ihres unglaublichen Bekanntheitsgrades und ihrer treuen Fans den Luxus auch einer solchen Veranstaltung eine Absage erteilen zu dürfen. Andere Bands sind auf das Event, das auch vom WDR übertragen wird, angewiesen, auch als Sprungbrett in den Karnevalszirkus und um ihren neuen Sessionshit zu präsentieren.

Zu kommerziell? Nur noch ein reines Besäufnis?

Schon seit Jahren werden immer wieder Stimmen laut, der Karneval sei zu kommerziell geworden, zu viele Betrunkene sorgen während der jecken Tage für ein ungutes Gefühl. Die Stadt Köln geht bereits seit einigen jahren aktiv gegen diese negativen Aspekte mit diversen Maßnahmen wie dem Glasverbot, Aktionen gegen die Alkoholausgabe an Minderjährige, gegen Wildpinkler und Randalierer vor und versucht so der Verunglimpflichung des sonst so schönen Karnevals entgegen zu wirken. Doch wird es immer vermeintliche Jecken geben, die während der tollen Tage aus dem Rahmen tanzen und den kölschen Karneval als Besäufnis missverstehen.

Die Bilder der Sessionseröffnung am Tanzbrunnen 2014 

Der Kölner Karneval ist ein Zugpferd des Tourismus in Köln, ein Aushängeschild für die Domstadt und unweigerlich mit dieser verbunden. Immer mehr Menschen kommen alljährlich an die großen Karnevalsstätten in der Domstadt, um hier zu feiern und das kölsche "Jeföhl" zu erleben - und sind nach diesem Erlebnis meist trotz der Veränderung, die sich im Karneval eingeschlichen hat, "in Kölle verliebt"  - das sollte vielleicht trotz aller durchaus angebrachter Kritik nicht vergessen werden.

Weitere jecke Meldungen:

Onlinespiele

classic-mahjong-225.jpg
Mahjong - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
exchange600x400_badge.jpg
Verschieben Sie Steine, um Reihen aus mindestens drei Steinen zu erstellen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie kraftvolle Bonussteine!  Jetzt Exchange Challenge spielen
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!