• Home
  • Di, 19. Sep. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

"Braunes Gold - süße Verführung"

Schokoladenmuseum eröffnet neue Dauerausstellung

Das Schokoladenmuseum in Köln hat die größten Umbauarbeiten seit seinem Bestehen abgeschlossen und die kulturhistorische Ausstellung in neuer Gestalt wieder eröffnet. Unter dem Titel "Braunes Gold - süße Verführung" schlagen 600 Exponate seit Donnerstag einen Bogen von der Entdeckung des Kakaos in Lateinamerika über die Einfuhr nach Europa bis hin zur Reklame und dem Verkauf des Genussmittels.

Die Spannbreite reicht von historischen Tongefäßen über seltenes Porzellan bis zu ausgefallenen Schokoladenautomaten und Verpackungen. Das älteste Stück der neuen Ausstellung ist ein 3.000 Jahre alter Kopf eines Olmeken aus Ton, das neueste eine moderne Schokoladenverpackung aus dem Jahr 2012.

Jahrhundert alte Krüge und Schalen belegen, dass Schokolade zunächst ein Getränk war. In Altamerika diente Kakao auch als wertvolles Zahlungsmittel. "Eine Bohne für eine Tomate, zehn Kakaobohnen für ein Kaninchen und 100 Kakaobohnen für einen Sklaven", rechnete Museumsdirektorin Maria Mrachacz am Donnerstag (8. März) auf einer Pressekonferenz vor.

Schokoladentafeln aus dem Automat

Kompass, Sanduhr und ein Oktant illustrieren die Reise des "Braunen Goldes" von Lateinamerika nach Europa, wo sich anfangs nur der Adel das Luxusgetränk Schokolade leisten konnte. Zu sehen ist auch ein Schokoladenbecher der Manufaktur Meissen, der aus einem Vorläufer des Porzellans hergestellt wurde. Andere wiederum sahen in der Schokolade eine Form von Medizin - mit verdauungsfördernder und gesundheitserhaltender Wirkung.

Der Großteil der Exponate war bereits in der Vorgänger-Ausstellung zu sehen. Zu den neuen Höhepunkten zählt ein original nachgebauter Schokoladenautomat, an dem sich der Besucher wie zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine Tafel ziehen kann.
Mit jährlich 675.000 Besuchern ist das Schokoladenmuseum, das neben der kulturhistorischen Ausstellung unter anderem auch eine gläserne Fabrik zeigt, das nach eigenen Angaben meistbesuchte Museum Kölns. Das Haus hatte 1993 seine Pforten geöffnet und die vergangenen zwei Jahre an der neuen Ausstellung gefeilt. (Text: dapd/vn)

Adresse, Öffnungszeiten und weitere Infos zum Schokoladenmuseum

Onlinespiele

classic-mahjong-225.jpg
Mahjong - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
exchange600x400_badge.jpg
Verschieben Sie Steine, um Reihen aus mindestens drei Steinen zu erstellen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie kraftvolle Bonussteine!  Jetzt Exchange Challenge spielen
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!