• Home
  • Mo, 11. Dez. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Unterhaltsamer Actioner

Film der Woche: Premium Rush

Von Marcus Wessel

Sie riskieren jeden Tag ihr Leben. Und doch lieben die meisten von ihnen das, was sie tun. Fahrradkuriere sind die Kamikaze der Großstadt. Wer daran noch zweifelt, wird von diesem höchst unterhaltsamen, clever erzählten Actioner eines Besseren belehrt – New-York-Sightseeing inklusive.

Sein Bike ist ihm heilig. Wilee (Joseph Gordon-Levitt) jagt tagtäglich mit einem Irrsinnstempo und auf geradezu abenteuerlichen Wegen durch das Verkehrschaos Manhattans. Wenn ein Kunde den Auftrag erteilt, eine bestimmte Sendung von A nach B zu transportieren, dann zählt oft jede Minute. Wilee muss intuitiv Entscheidungen treffen, die mitunter sein Leben, zumindest aber seine Gesundheit betreffen können. Feiglinge oder zögerliche Naturen sind im Beruf des Fahrradkuriers Fehl am Platz.

Offizielle Homepage des Films

Als er von einer Bekannten einen unscheinbaren Umschlag erhält, sieht alles zunächst nach einem Routinejob aus. Innerhalb einer guten Stunde soll er die Sendung bei einer Adresse in Chinatown abliefern. Wilee ist noch nicht einmal losgefahren, da drängt ihn bereits ein zwielichtiger Detective (Michael Shannon) zur Herausgabe des Umschlags. Doch das kommt für Wilee nicht in Frage. Schließlich soll sich sein Auftraggeber auf ihn verlassen können.

Bildergalerie: Preium Rush

Es ist der Beginn eines schwerunterhaltsamen Katz-und-Maus-Spiels, das weniger auf Thrill denn auf Tempo und höchst amüsante Haken vertraut. Die Kamera klebt an Wilees Hinterrad oder zoomt aus sämtlichen Perspektiven und in voller Fahrt auf ihn heran. Mit einem geradezu halsbrecherischen Tempo nehmen wir als Zuschauer die Verfolgung auf. „Premium Rush“ – was übersetzt soviel wie Eilsendung bedeutet – vermittelt eindrucksvoll und mit vielen visuellen Einfällen die besondere Rasanz des Kurierjobs, dessen Rastlosigkeit und Faszination, der auch Wilee erlegen ist. Dabei befinden wir uns stets mittendrin im Geschehen, in der Rush Hour dieser pulsierenden Stadt mit ihrer Armee aus gelben Taxen und so unterschiedlichen Gesichtern.

Von der noblen Upper West Side, über den Central Park, den Broadway bis nach SoHo und Chinatown führt diese halsbrecherische Jagd, bei der die Momente, in denen man einmal durchatmen kann, rar gesät sind. Das hier ist „Fast & Furious“ auf zwei Rädern – ohne Vin Diesel und Paul Walker, dafür aber mit einem künftigen Superstar, der sein Sunnyboy-Image jederzeit genau einzusetzen weiß.

Die besten Szenen aus Premium Rush in unserem CineChannel

Joseph Gordon-Levitt spielte bereits an der Seite von Hollywood-Größen wie Bruce Willis und in Mega-Blockbustern wie „Inception“ und „The Dark Knight Rises“. So richtig überzeugend war er bislang aber in kleineren Produktionen wie der Tragikomödie „50/50“. Mit seinem Auftritt als unerschrockener Biker beweist er nun, dass er einen Actionfilm auch ohne prominente Unterstützung ins Ziel tragen kann. Sein pflichtbewusster Kurier ist ziemlich sexy, taff und ein positiv verrückter Adrenalinjunkie. Bei der Frauenwelt kommt so etwas immer gut an – auch im Film.

An seiner Seite agiert mit Michael Shannon ein zumindest hierzulande noch recht unbekanntes Gesicht. Dabei ist Shannon ein herausragender Charakterdarsteller, der in der Rolle des korrupten Polizisten herrlich fies und skrupellos agieren darf. Im Duell dieser beiden Männer und dem gnadenlosen Wettlauf gegen die Uhr – die Handlung verläuft praktisch in Echtzeit, nur unterbrochen von gelegentlichen Rückblenden – liegt der besondere Reiz dieses in den USA leider gefloppten Actionstücks. Die geringe Resonanz mag auch auf den besonderen Zuschnitt des Films zurückzuführen sein. Schließlich kommt dieser ohne aufwändige Spezialeffekte, 3D oder raffinierte Plot-Twists aus. Damit wirkt er etwas aus der Zeit gefallen, fast schon altmodisch, was allerdings durchaus positiv gemeint ist.

Premium Rush in den Kölner Kinos

Regisseur David Koepp, der als Autor für einige der größten Hollywood-Erfolge der letzten zwei Jahrzehnte verantwortlich war, wollte einen geradlinigen, von der Norm etwas abweichenden Actioner inszenieren. Beides hat er erreicht. Daneben ist „Premium Rush“ aber auch ein wunderbarer New-York-Film. Das Flair Manhattans spielt hier eine ganz besondere Rolle. Die Stadt, die niemals schläft, ist für Koepp mehr als nur Kulisse. Sie liefert die Zutaten, ohne die weder Wilee noch der Film funktionieren könnte. Ein multikulturelles Gemisch voller Energie, Kreativität und Chaos – „Premium Rush“ eben.

Offizielle Homepage des Films
Die besten Szenen aus Premium Rush in unserem CineChannel
Bildergalerie: Preium Rush
Premium Rush in den Kölner Kinos

Über den Autor

Marcus Wessel lebt und arbeitet als freier Journalist in Köln. Seine große Leidenschaft gilt dem Kino, wobei er eine strikte Einteilung in Blockbuster und Arthaus ablehnt. Für ihn gibt es nur gute und schlechte Filme.
http://marcus-filmseite.blogspot.com/

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen