• Home
  • Do, 8. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Der Kinofilm der Woche

Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat

Mit Tom Cruise in der Hauptrolle erzählt der Spielfilm "Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat" die wahre Geschichte des Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg (Cruise) und des verwegenen Plans, Hitler durch ein Attentat zu beseitigen. Mit der genialen Strategie, Hitlers eigene Notfallplanung – die so genannte "Operation Walküre" – zu nutzen, planen die Verschwörer den "Führer" zu beseitigen.

Berlin (ddp). Im Sommer 1943 beginnt das Dritte Reich zu zerbröckeln. Das Volk ist vom Weltkrieg zermürbt. Die alliierten Truppen gewinnen zunehmend an Boden. Es muss eine Veränderung her, um Deutschland vor dem drohenden Untergang zu retten. Verschwörer aus Hochadel, Politik und Militär schmieden dazu gemeinsam mit Kriegsveteran Claus Schenk Graf von Stauffenberg (Tom Cruise) einen tollkühnen Plan: Sie wollen Adolf Hitler töten und die Macht übernehmen. Am 20. Juli 1944 ist ihr großer Tag gekommen. Doch der Anschlag misslingt.

"Operation Walküre" in unserem WebTV-Kinomagazin

Schon lange vor dem Kinostart von "Operation Walküre" wurde viel diskutiert. Darf jemand wie der bekennende Scientologe Tom Cruise als Produzent und Hauptdarsteller ein Thema wie das Stauffenberg Attentat aufgreifen? Verkommt der Film bei "X-Men"-Regisseur Bryan Singer zum puren Actionfilm? Pannenmeldungen von den Dreharbeiten und die Frage, ob der historische Bendlerblock als Set dienen darf, sorgten für weiteren Wirbel. Erst durfte die Exekution der Attentäter nicht, dann plötzlich doch am Originalschauplatz gedreht werden.

All diese Debatten haben jetzt ein Ende. Die wesentlichen Fakten liegen nun im Filmprojektor. Und die schlimmsten Befürchtungen können sogleich entkräftet werden: "Operation Walküre" ist weder Geschichtsverfälschung noch Actionfilm. Stattdessen stellt der Weltkriegsthriller die Ereignisse um den 20. Juli 1944 überraschend unaufgeregt und sachlich nach.

Zur Bildergalerie "Operation Walküre"

Geradezu bürokratisch präsentieren sich die Verschwörer bei der Konstruktion ihrer Tat. Sie debattieren viel über den günstigsten Zeitpunkt des Anschlags und wie es nach dem Tode Hitlers mit Deutschland weitergehen soll. Dazu schlachten sie die Geheimoperation "Walküre" aus, mit deren Hilfe sie im Anschluss des Attentats die Macht übernehmen wollen.

Im Film interpretiert Cruise den obersten Attentäter als körperlich und seelisch gebrochenen Mann mit stoischem Gesichtsausdruck. Sein Stauffenberg ist vom Führer und vom Verlauf des Krieges gleichermaßen enttäuscht. Die führenden Nazischergen bleiben unterdessen im Hintergrund. Hitler, Hermann Göring, Heinrich Himmler und Joseph Goebbels sind zwar zu sehen, erscheinen aber blass und wortkarg.

"Operation Walküre" konzentriert sich vollständig auf die Attentäter und deren Versuche, weitere Mitstreiter aus der Führungsriege des Nationalsozialismus zu rekrutieren. Der Film offenbart dabei seine größte Stärke. Zumal sich die internationale Besetzung mit Tom Cruise, Kenneth Branagh, Tom Wilkinson und Bill Nighy sehen lassen kann. Daneben sorgen Thomas Kretschmann, Christian Berkel und Matthias Schweighöfer in Nebenrollen für deutsches Lokalkolorit.

Bei der Weltpremiere im Dezember in New York bezeichnete Cruise seinen Film als spannenden Thriller, der auf historischen Fakten basiere. Nichts anderes will "Operation Walküre" sein. Und dabei macht der Film seine Sache durchaus ordentlich. (Fotos: United Artists Production Fincance LLC./ ddp)

Thriller, USA 2008
Regie: Bryan Singer
Darsteller: Darsteller: Tom Cruise, Kenneth Branagh, Bill Nighy, Carice van Houten, Thomas Kretschmann, Christian Berkel, Matthias Schweighöfer u.a.
120 Minuten

"Operation Walküre" in unserem WebTV-Kinomagazin
Die offizielle Website zum Film
"Operation Walküre" in Kölner Kinos
"Operation Walküre" in Bonner Kinos
Weitere Neustarts der Woche

Schon gelesen?

Onlinespiele

hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!
smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen