• Home
  • Mi, 7. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Mainstream & House

Schick feiern am Friesenplatz

Der Friesenplatz zählt zu den bekanntesten Treffpunkten Kölns. Zumindest wenn es ums Feiern geht. Gut angeschlossen an das U-Bahn-Netz, ist das Friesenviertel optimaler Ausgangspunkt für feucht-fröhliche Nächte in der Domstadt.

Erfahre mehr über das Friesenviertel!

Unweit von der Haltestellle "Friesenplatz" entfernt reiht sich eine gefüllte Bar an die nächste. In der All Bar One, dem Alex, im Päff oder im Heising und Adelmann können sich Kölns Feierlustige eine Grundlage für den Alkoholgenuss schaffen und ordentlich "vorglühen". Wer das Tanzbein schwingen und die Hüften kreisen lassen möchte, ist in mehreren Clubs auf der Friesenstraße gut aufgehoben. Das Goldfinger zählt zu den angesagten Tanzlokalen des Viertels, obwohl es auf der engen, stets überfüllten Tanzfläche meist kein Vor und Zurück mehr gibt. Da ist man im Biergarten der Bar meistens besser aufgehoben, denn dort steht man weniger gequetscht an Stehtischen an der frischen Luft. 

Sowohl das Goldfinger als auch das nahegelegene Hemingway locken die Gäste mit kostenlosem Eintritt. Frei von Schickimicki-Attitüden wird hier im Retro-Chic des "Goldenen Zeitalters" gefeiert. Auch die Ringbar ist seit Jahren ein Garant für gute Cocktails und ausgelassene Partystimmung. Im hauseigenen Souterrain-Club am Friesenwall tanzen die Gäste auf Mainstream, House und Partyclassics.

Schick Feiern nach US-Vorbild

Wenige Gehminuten entfernt wurden zwei ehemalige Ladenlokale in eine schicke und hippe Clublounge umgewandelt. Im Flamingo Royal erhalten die Herren in der Regel erst ab 25 Jahre Eintritt, Frauen müssen mindestens 21 Jahre alt sein, um in dem schicken Ambiente nach US-Vorbild zu feiern. Getanzt wird auf Dance- und Vocal-House, Pop und R'n'B. Wem der Atem beim Tanzen ausgehen sollte, nimmt auf einem der Leder-, Samt- oder Satinsitze Platz und beobachtet die Menge von außen.

Auch die Ivory Lounge bezeichnet sich selbst als "The worlds finest clubs" und bietet dem Publikum nicht nur wechselnde DJs, sondern auch stylische LED-Lichtinstallationen und Videoprojektionen auf der Tanzfläche. Außerdem ist auf der Website vermerkt, dass sogar die Black Eyed Peas, Take That und Herbert Grönemeyer die Location ihr zweites "Wohnzimmer" nennen. Tatsächlich lässt sich hier gelegentlich der ein oder andere Star blicken. (Foto: virtualnights)

Erfahre mehr über das Friesenviertel! 

Noch mehr Feier-Orte:


 

Schon gelesen?

Nächster Artikel: Clubbing auf den Kölner Ringen
Vorheriger Artikel: Feiern am Zülpicher Platz

Onlinespiele

hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!
smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen