• Home
  • Sa, 25. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Ehemaliges beehive

Acephale ist Kölns neuer Club auf der "Lux"

Köln hat eine neue Partylocation: Die Bar "Acephale" eröffnet im ehemaligen beehive. Was die kann, dürfen die Kölner am Freitag erstmals testen.

Bye, bye beehive, hieß es im April - urplötzlich gaben die Betreiber Marc Münker und Daniel Rodriguez die Schließung des beliebten Stundentenclubs bekannt. Nur zwei Monate später dürfen sich Kölns Nachtschwärmer in einer renovierten Location tummeln. "Acephale" nennt sich Kölns neuer Nachtclub auf der Luxemburger Straße 46, in dem am Freitag, den 19. Juni 2015 (ab 21 Uhr), erstmals gefeiert werden darf.

Clubinhaber Dimitri Oboukhov - ehemaliger Betreiber der Bar "Roter Platz‘‘ an der Zülpicher Straße - dreht selbst an den Plattentellern und legt Funk, Soul und HipHop auf. Dazu gesellen sich "Kollegen" aus dem ehemaligen Stecken. Doch nicht nur nachts soll das Acephale Anlaufstelle für die Kölner werden - werktags (Dienstag bis Sonntag, ab 11 Uhr) werden auf einer Terasse Kaffee und Panini serviert.(Symbolfoto: virtualnights)

 

 

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen