• Home
  • Sa, 3. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Kostenlos ins Kino

LUX-Filmtage im Museum Ludwig

28 Länder, 3 Filme - durch alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union touren derzeit die Lux-Filmtage und zeigen die drei kreativsten Filme unseres Kontinents. So auch am 15. November im Museum Ludwig - der Eintritt ist kostenlos.

Eine Mädchenclique in einer Pariser Vorstadt, eine junge Polin Anfang der 60er Jahre und eine slowenische Schulklasse – das sind die Protagonisten der drei Finalisten für den diesjährigen LUX-Filmpreis. Diesen verleiht das Europäische Parlament seit 2007 jährlich an einen europäischen Film, um die Kreativität des europäischen Kinos zu würdigen und zu fördern.

Das Besondere: Die nominierten Filme zeigen aus verschiedenen sozialen, kulturellen und historischen Blickwinkeln einen Eindruck von Leben und Identität in Europa. Bevor im Dezember der Preisträger ausgewählt wird, werden die Finalistenfilme in 28 Ländern gezeigt - immer im Originalton mit Untertiteln.

Kölner Cineasten dürfen sich freuen

Neben Berlin und München dürfen sich auch die Kölner Cineasten freuen. Am 15. Novbember werden im Filmforum NRW im Museum Ludwig die drei Filme „Bande de Filles“ von Céline Sciamma (Frankreich, siehe Foto oben), „Razredni Sovražnik“ (Der Klassenfeind) von Rok Biček (Slowenien) und „Ida“ von Paweł Pawlikowski (Polen, Dänemark 2013) vorgeführt (Detailinfos).

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich. Das Publikum hat die Möglichkeit, mit der Ministerin Dr. Angelica Schwall-Düren, der Abgeordneten des Europäischen Parlaments Sabine Verheyen und Peter Paul Huth, Mitglied der LUX-Filmpreis-Jury über die Filme und den LUX-Preis zu diskutieren. Auf der Facebook-Seite des Europäischen Parlaments können die Zuschauer außerdem bis Januar für ihren Lieblingsfilm stimmen - unter allen Teilnehmern wird eine Reise zum Filmfestival in Karlsbad im Juli verlost, wo auch der Gewinner der Publikumswahl des LUX-Filmpreises verkündet wird.

Zu den Filmen

In „Bande de Filles“ wagt Marieme den Sprung in ein neues Leben und flieht so vor ihren familiären Verhältnissen und ihrer aussichtslosen schulischen Situation. Sie ändert ihren Namen, ihren Stil und bricht die Schule ab, um in eine Mädchenclique aufgenommen zu werden, und hofft, ihre Freiheit zu finden. Die Vorstellung beginnt um 17 Uhr.

Im Film „Razredni Sovražnik“ (Der Klassenfeind) entwickelt sich zwischen einer Schulklasse und ihrem Lehrer aufgrund ihrer extrem unterschiedlichen Lebensauffassung ein ausgesprochen angespanntes Verhältnis. Emotionen schlagen hoch und die Einsicht, dass nicht alles schwarz oder weiß ist, kommt zu spät. Beginn ist um 20:15 Uhr.

"Ida" ist der Name der achtzehnjährigen Hauptfigur im gleichnamigen Film; sie bereitet sich auf ein Leben als Nonne in dem Kloster vor, in dem sie als Waise aufgewachsen ist. Dann erfährt sie, dass die Schwester ihrer Mutter noch lebt. Die beiden Frauen machen sich gemeinsam auf den Weg, um sowohl einander als auch ihre Vergangenheit zu entdecken. Der Film startet um 22:30 Uhr.

 (Foto: Rendez Vous)

Onlinespiele

hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!
smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen