koeln.de

"Irish Celtic" im Musical-Dome

Mitreißender Tanz, traditionelle Musik und emotionale Erzählungen

Von

Ein schneller Ausflug vom Dom auf die grüne Insel: diesen ermöglicht die Show "Irish Celtic", die mitreißenden irischen Tanz, traditionelle Musik sowie die Stimmung eines urigen Pubs zusammenführt.

Tickets für "Irish Celtic" online bestellen

Riesig ist er, der Pub namens "Irish Celtic" - gut 1.200 Gäste kommen in dem traditionsreichen Gasthaus bei Guinness, Whiskey, Musik und Tanz zusammen. Und hören den alten Geschichten des Wirtes Paddy zu. In Irland allerdings befindet sich das Gasthaus nicht, sondern es steht mitten in Köln, auf der Bühne des Musical-Domes. Denn der Pub mit seiner schummrigen Beleuchtung ist das Kernstück der Show "Irish Celtic - Spirit of Ireland", die anhand von Historie, Histörchen und Erzählungen, welche Tanzszenen sowie Musik und Lieder verbinden, die grüne Insel an den Rhein bringt.

Tanzshow nennen die Veranstalter "Irish Celtic", so wie "Lord of the Dance" oder "Riverdance" Tanzshows sind. Doch "Irish Celtic" ist anders: Während in den beiden großen Bühnenhits von der ersten bis zu letzten Minute getanzt wird, das Klackern der metallbesohlten Steppschuhe den Raum einnimmt, ist im Musical-Dome der traditionelle irische Tanz nur eines von drei Standbeinen. Wenn auch ein schwergewichtiges: Denn was die 14 Tänzer auf den Holzboden bringen, kann sich wirklich sehen lassen. Schwungvoll, mitreißend und technisch versiert interpretieren Dance-Captain Aidan Garvey und seine Kollegen die bekannten Tänze Irlands.

Vielfalt der irischen Tänze

Außer den verschiedenen Typen des irischen Stepptanzes wie Reel, Jig oder Hornpipe sehen die Zuschauer auch nicht ganz so über die Grenzen Irlands hinaus bekannte Tanzformen. So zum Beispiel den Sean-nós, eine traditionelle Stepptanzform aus Irlands Süden und Westen. Einen Einblick in volkstümliche irische Gesellschaftstänze geben die Gruppen- und Rundtänze, genannt Céilí-Tänze, die, anders als der Stepptanz, auch ohne größere sportliche Anstrengungen die Musik in Bewegung verwandeln. Runter von der grünen Insel nehmen einen die Tänzer mit nach Schottland und auf die Titanic: Der Kinoerfolg "Braveheart" um den schottischen Freiheitskämpfer William Wallace sowie der Welterfolg mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio dienen als nicht traditionelle musikalische und tänzerische Vorlage. Auch nicht ganz so traditionell, die vielen Blondinen in der Tanztruppe: man staunt schon ein wenig, dass niemand mit der "klassischen" irische Haarfarbe Rot aufläuft. An der Qualität der Tänzerändert dies aber rein gar nichts.

Schritte, Sprünge und Drehungen des Ensembles untermalt eine fünfköpfige Band, die ihre Livemusik auf klassischen Instrumenten der irischen Volksmusik präsentiert: Außer Piano und Gitarre kommen auch Tin Whistle, Sackpfeife oder Fiddle zum Einsatz. Und man singt: David Howley intoniert bekannte Welthits wie "The Wild Rover" und "Whiskey in the Jar" ebenso wie traditionelle Volkslieder, von denen unter anderem "Paddy's Green Shamrock Shore" zu hören ist - ein Lied, das sich, wie so viele andere, um das Auswandern von der geliebten Insel dreht. Der Platz, der der Band in der Aufführung eingeräumt wird, verleiht "Irish Celtic" fast schon Konzertcharakter. Ein bisschen fühlt man sich als Zuschauer wie in der Mitte zwischen einer reinen Tanzshow und einem Dubliners-Konzert.

Ein Prototyp eines Gastwirtes

Brückenbauer für die sich abwechselnden Elemente ist der Erzähler, Pubbesitzer Paddy, dargestellt von Regisseur und Autor Toby Gough. Paddy berichtet von der Geschichte Irlands, der seiner Vorfahren und der seines Pubs; er flicht in seinen Erzählungen viel Melancholie, Emotion und Gastfreundschaft ein. Irgendwie scheint er der Prototyp eines Pubwirtes, der einem nach dem zehnten Guinness im Anschluss an die Sperrstunde bei Whiskey einen ganzen Sack voller Anekdoten aufmacht. Und er weiß, wie man seine Gäste auch ein wenig Honig ums Maul schmiert: Iren und Kölner seien sich ja sehr ähnlich, berichtet er. Die einen liebten Guinness, Würstchen und Kartoffeln, die anderen Kölsch, Himmel und Ääd. Wenn er dann noch ein dreifaches "Kölle Alaaf" anstimmt, dann hat er das Publikum schon fast im Sack.

Tickets für "Irish Celtic" online bestellen

Dieses lässt sich auch gerne anstecken von Paddys Erzählungen, den manchmal fröhlichen, manchmal wehmütigen irischen Liedern und den wirbelnden, mitreißenden Tanzszenen. So sehr, dass am Ende der gut 100-minütigen Vorführung auch stehende Ovationen und ein Sláinte Éire (gälisch: Prost Irland)  drin sind. Bis Sonntag gastieren Tänzer und Musiker mit "Irish Celtic" im Musical-Dome.


Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Branchenführer
Alle Branchen von A - Z finden Sie auf koeln.de

> Branche suchen
Immobilien
Finden Sie bei uns Ihre Traumimmobilie

> Immobilie finden
Kleinanzeigen
Kostenlose Kleinanzeigen aufgeben bei koeln.de

> Anzeige aufgeben
Hotels in Köln
Übernachten als Tourist oder Geschäftsmann.

> Hotel buchen

Nachrichten
Lokales
24h-Ticker
Thema des Tages
Deutschland
Buntes
Wetter

Sport
1. FC Köln
Fußball-Nachrichen
Ergebnisse & Tabellen
Kölner Haie
Formel 1

Was ist los?
Tickets
Kino
Tageskalender
Konzerte
Ausstellungen
Nightlife
Gay-Szene

Kultur
Museen
Oper
Philharmonie
Theater

Tourismus
Hotels
Sehenswürdigkeiten

Stadttouren
Essen & Trinken
Veranstaltungstipps
Karneval

Shopping
Branchenführer
Kleinanzeigen
Innenstadt
Ringe
Passagen
Einkaufscenter
Firmenvideos

Freizeit
Kölner Zoo
Freizeitsport
Badeseen
Ausflüge
Kinder

Die Domstadt
Stadtteile
Wirtschaft & Messe
Bildung & Wissenschaft
Job & Beruf
Wohnen
Umzug nach und in Köln

Services
Verkehr
Stadtplan
VRS-Fahrplan
Videos
Bildergalerien

koeln.de-Mail
RSS-Feed
Twitter
koeln.de mobil
Linkverkürzer

koeln.de
Impressum
Presse
Werben auf koeln.de English version


Metropolen-Links:
Berlin | Hamburg | München
© NetCologne GmbH | Nutzungsbedingungen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen