• Home
  • Sa, 21. Okt. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Violine und Elektro

Lindsey Stirling bringt Violinen-Trance ins Palladium

Lindsey Stirling verbindet auf innovative und gekonnte Weise klassische Streichermusik mit modernen Elektronikklängen. Die Violinistin tritt am 17. Oktober im Kölner Palladium auf.

Tickets für Lindsey Stirling bestellen

Lindsey Stirlings Debütalbum erschien im September 2012. Ihren ersten Auftritt in Köln hatte sie im Luxor, wenig später war das E-Werk dran, und jetzt muss für ihr Konzert im Oktober schon das Palladium herhalten. Man sieht, die Violinistin und Choreographin, die E-Musik und Tanz-Performance mit moderner Pop- und Clubmusik verbindet, macht Karriere.

Bereits als Teenager begann Stirling, die Geige auch außerhalb üblicher Klassikkontexte auszuprobieren. Unter anderem lotete sie in der Rockband Stomp On Melvin aus, wie man sich mit der Violine vom Kanon klassischer Musik entfernt. Seitdem bewegt die US-Amerikanerin sich immer auf dem schmalen Grat zwischen Klassik, Elektronikmusik und moderner Tanz-Performance.

Was ihr männliches Klassikpendant David Garrett in Rockmusik macht, macht Stirling in elektronischen Klängen. Bei ihr wird E- und U-Musik zu einem neuen ganzen, irgendwie wie eine Art weiblicher Schiller, der sich bei den Streichern sehr, sehr wohlfühlt. Das Konzert von Lindsey Stirling am 17. Oktober im Palladium beginnt um 20 Uhr.

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
teaser_big_exchange.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen