• Home
  • Mi, 13. Dez. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Kölner Konzert

Lagwagon live - im Moshpit ist die Hölle los

Von

Von wegen glasklarer Sound, ausgefeilte musikalische Darbietung: Beim Konzert der US-Melodic-Hardcoretruppe Lagwagon in der Live Music Hall war drauflosbrettern und mächtig abfeiern angesagt. Und genau das haute hin.

Am frühen Dienstagabend noch stand Joey Cape lediglich mit einer Akustikgitarre bewaffnet im Hostel Weltempfänger, gab vor etwa 100 Zuhörern Songs der US-Melodic-Hardcoretruppe Lagwagon in sehr abgespeckter Version zum Besten. Dem Publikum gefiel's. Wenige Stunden später dann in der Live Music Hall das Songmaterial des Quintetts aus Santa Barbara so wie man es kennt: Vollgas, Gitarrengeheul und immer schön auf die Zwölf. Dem Publikum gefiel's.

Um große Soundsperenzchen, vorteilhafte Instrumentalkunst und glasklaren Sound war es der Band, die gerne in einem Atemzug mit NOFX, Pennywise oder Millencolin genannt wird, keineswegs gelegen. Der tobenden, pogenden und crowdsurfenden gut 1.200 Mann starken Fanmeute in der Ehrenfelder Konzerthalle ebenfalls nicht. Beide Seiten, die Protagonisten auf der Bühne und die Antagonisten davor, wollten einfach nur Spaß an der Musik, Spaß am Konzert haben. 

Im Moshpit war die Hölle los

Im Moshpit war förmlich die Hölle los, Pogo und Circle Pit, Beine hoch über den Köpfen. Fotografen im Graben, die Bierbecher, Füße oder Fäuste an den Kopf oder in den Nacken bekamen. Und hoch über allem fünf Kumpels, die zwar seit neun Jahren keine gemeinsame Platte mehr veröffentlicht haben, aber froh und munter drauflosbretterten,frei jeglicher musikalischer Konventionen, klanglich ganz oft am Rande des Erträglichen. Nun gut, der Mann hinterm Mischpult hatte großen Anteil an der Kakophonie, das sollte ein Tontechniker besser hinbekommen.

Den Musikern um Sänger Cape und den gitarrespielenden Hühnen Chris Flippin herum, der seine Kollegen um ein, zwei Köpfe überragt,  hat das Konzert viel Spaß gemacht. Von Beginn an, wie Cape nach wenigen Minuten feststellte, als er den Kölnabstecher schon gleich mal ganz früh als eine Art Highlight der Tour Lagwagons ausmachte. Fazit des Abends: Bier floss in Strömen, Stimmung war riesig, Vollgas geben war angesagt - für Bands und Fans ein schöner Abend. (Foto: Helmut Löwe)

 

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen