• Home
  • So, 4. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

9. September 2012

Kostenlose Führungen am Tag des offenen Denkmals

Am 9. September präsentiert die Stadt Köln bereits zum 20. Mal ein breites Kulturprogramm zum Tag des offenen Denkmals. Dieses Jahr dreht sich alles um das Thema "Holz". Vom Fachwerk bis zu uralten Parkanlagen gibt es im ganzen Stadtgebiet am Sonntag etwa 350 Veranstaltungen an über 130 Orten.

Auf den ersten Blick ist "Holz" ein ungewöhnliches Thema für eine Stadt wie Köln. Erst bei näherer Betrachtung wird klar, wie wichtig Holz für die Bauten der Domstadt ist und immer schon war. Für die vielfältige Verwendung von Holz in Bauten des Mittelalters finden wir schöne Beispiele in der Ausstattung zahlreicher Kirchen und aus etwas jüngerer Zeit im historischen Rathaus. In Vororten wie Dellbrück oder Zündorf haben sich Jahrhunderte alte Fachwerkbauten erhalten und aus dem vorletzten Jahrhundert findet man in vielen Stadtvillen hölzerne Innenausstattungen. Beim Tag des offenen Denkmals bewegen sich die Besucher aber nicht nur in geschlossenen Räumen, sondern natürlich auch in Parks und Gärten. Im Gegensatz zu einem Fachwerkhaus sieht man das "Holz" hier, obwohl mindestens genau so alt, noch lebendig.

Fahrradexkursion durch Köln

Dass eine Denkmal-Führung alles andere als inaktiv und langweilig ist, beweisen Prof. Dr. Walter Buschmann und Peter Gwiasda mit ihrer Fahrradexkursion, die entlang der Brücken des Kölner Eisenbahnrings und dem Inneren Grüngürtel geht. Hier erzählen sie ihren Mitfahrern nicht nur wie die Denkmäler entstanden sind, sondern auch, wie es mit ihnen weiter geht. Insbesondere für den Grüngürtel sind in den nächsten Jahren Änderungen geplant. Die Tour startet um 11 Uhr vor dem Zeitcafé am Hauptbahnhof, eine Anmeldung ist erforderlich.

Das Comedia Theater in der Südstadt kennen die meisten Kölner zwar aus dem Publikumsraum, was sich hier jedoch hinter den Kulissen abspielt oder besser gesagt: abspielte, ist den meisten unbekannt. Erst 2009 wurde der denkmalgeschützte Altbau der Alten Feuerwache IV als Comedia eröffnet. Besonders im Gastronomiebereich zeigen sich auch jetzt noch deutliche Spuren der Feuerwache, wie originaler Wandbelag, Türen und Rutschstangen. Highlight der Führung durch das Theater ist aber sicher der ehemalige Turnraum der Feuerwehrmänner mit seiner Dach- und Holzpfostenkonstruktion. Einen Raum, den man in einem so modernen Gebäude nicht erwarten würde. Die Besichtigung wird von Feuerwehrmännern begleitet und erfordert eine vorherige Anmeldung.

Die kostenlosen Führungen finden zwischen 9:30 und 19 Uhr statt, einzelne Veranstaltungsorte können bis 22 Uhr besucht werden. Einige Führungen erfordern eine frühzeitige Anmeldung. Weitere Informationen und das vollständige Programm zum Download finden sie unter www.stadt-koeln.de oder unter www.tag-des-offnenen-denkmals.de.

Hier finden Sie alle Kölner Denkmäler:

Onlinespiele

hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!
smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen