• Home
  • Do, 8. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Konzert Nummer eins im Stadion

Helene Fischer findet, Köln ist 'ne geile Stadt

Von

Helene Fischer singt nicht nur vom Phänomen, sie ist eines: Mit Schlagerpop holt sie 80.000 Zuschauer ins Kölner Rheinenergie-Stadion. Und verpasst jenen die ganz große Konzertshow mit allem Pipapo.

Helene Fischer hat's geschaftt - ganz klar. Von der Schlagersängerin über Schlagerprinzessin ist die blonde Sängerin nun ganz oben auf dem Gipfel der familienfreundlichen Musikunterhaltung angekommen. Ihre ausverkaufte Hallentour 2014 und die jetzt ausverkauften Auftritte in deutschen Stadien mit bis zu 80.000 Zuschauern geben Zeugnis davon. Erfolgreicher als Helene ist in der Republik nicht mal ein internationaler Popstar. Oder wer schafft es, das Kölner Rheinenergie-Stadion zweimal hintereinander komplett zu füllen? Helene macht das.

Tipps für die Anreise zum Konzert von Helene Fischer

Im Stadionrund, wo sonst der 1. FC Köln seine Fans begeistert, zieht Helene am Montagabend alle Register der ganz, ganz großen Konzertshow. Ihr knapp zweieinhalbstündiger Auftritt vor 40.000 Fans glänzt mit Luftschlangenregen, Konfettischauern, Flammensäulen, Feuerwerk und spektakulären Showelementen. Und damit auch die Zuschauer in 142,8 Meter Entfernung - so weit ist der entfernteste Platz von der Bühne weg - sehen können, was genau passiert, zeigen gigantische Leinwände an den Bühnenseiten das Geschehen überdimensional. Höhepunkt des Ganzen: Helene fliegt von Drahtseilen gehalten hin und her durchs Stadion, hoch über den Köpfen der Zuschauer - so wie man es von den Stadionkameras bei einer Fußball-WM kennt. Da bleibt einem dann schon mal der Mund vor Staunen ganz weit offenstehen. 

Bildergalerie: Helene Fischers Farbenspiel im Kölner Stadion

Große Musiker- und Tänzerentourage

Musikalisch hält Helene nicht hinterm Berg - abgesehen davon, wie man die Qualität ihrer Lieder auch immer einschätzt. Da haben Schlagersänger ja grundsätzlich einen schweren Stand. Aber ihr knappes Dutzend Musiker, mit denen sie sich umgibt, beherrschen ihr Metier perfekt. Und der Sound beeindruckt: klar und deutlich unterscheidet man die Instrumente, der Gesang sticht hervor, satt klingt es. Zu hören gibt es also sehr Gutes - und zu sehen auch. Die Tänzer wirbeln ununterbrochen über die weitläufige Bühne und den großen Laufsteg, bei jedem neuen Lied inszenieren sie sich neu. Alleine während eines Akustikteils, den Helene von Geige, Klavier und Gitarre begleitet auf einer zweiten Bühne nach ihrem "Rundflug" präsentiert, haben die Tänzer ein wenig Ruhe. 

Der aufmerksame Besucher der vergangenen Farbenspiel-Hallentour hat hin und wieder ein Déjà-vu. Denn so manches Showelement findet ein halbes Jahr später Wiederverwendung - wenn auch leicht abgewandelt. Den riesigen Baum im Bühnenhintergrund erkennt man wieder, die Stelzenläufer in der Winterszenerie hat man schon mal gesehen, und der rosa Blütenkelch, der Helene nach und nach freigibt, ist wieder optisch beeindruckender Bestandteil des Konzertes. Aber warum soll dies nicht so sein? Denn schließlich gehört die jetzige Tour ja auch zur Farbenspiel-Tour. Nur ist diesmal in den Stadien alles deutlich größer, gigantischer und beeindruckender.

40.000 aus dem Häuschen

Ja, beeindruckt sind sie, die Kölner Zuschauer, die dem irrwitzig bunten Spektakel beiwohnen. Wenn man nicht genau im Kopf hätte, dass dort eine Schlagerpopkönigin auftritt, dann fühlte man sich in eine überbordenden Produktion eines US-Superstars versetzt. Und dafür liebt das Publikum seine Helene: die Blonde hat eben nicht nur rhythmisch einfache Lieder im Repertoire, die man problemlos und sehr gerne mitsingt, nein, wenn Helene auftritt, dann hat man das außergewöhnliche Kino der Musikszene! Kein Wunder, dass die 40.000 ihr Idol feiern, aus dem Häuschen sind, geradezu in Ekstase geraten. Bei so viel Enthusiasmus fallen Helene ihre abschließenden Lobesworte leicht: "Köln - ich liebe Euch. Ihr seid eine geile Stadt". Wow, das geht einem als Konzertbesucher doch wohl runter wie Öl! (Fotos: Helmut Löwe)

Schon gelesen?

Mehr Musik in Köln

callejon140210_hl_7958_145.jpg

Konzerthallen

Die Kölner Konzerthallen in der Übersicht.  mehr

acdc150619_hl-27_145.jpg

Musiknews

Berichte über Bands, Musiker und Konzerte in Köln.  mehr

konzertticket_bonjovi_145.jpg

Tickets

Eintrittskarten und Tickets für Konzerte bestellen.  mehr

Onlinespiele

hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!
smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen