• Home
  • Di, 17. Okt. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

30. Mai

"Kölner Elf" soll Festival der Kleinkunst werden

Die Kölner Bürgerzentren zeigen am 30. Mai, was in ihnen steckt. Von 11 bis 20 Uhr wird dann im Tanzbrunnen eine Auswahl des Programms der 13 Einrichtungen gezeigt, darunter auch prominente Namen wie Winfried Schmickler und Jürgen Becker.

Als sie sich zusammentaten waren es noch elf, mittlerweile stießen zwei weitere hinzu. Unter dem Namen "Kölner Elf" haben sich dreizehn Bürgerhäuser der Domstadt zusammengetan, um für ihr gemeinsames Anliegen zu werben: Pratizipation und Integration. Das fünfjährige Jubiläum des Zusammenschlusses soll nun mit einem großen Spektakel gefeiert werden: Am Sonntag den 30. Mai stürmen die vielen Kleinkünstler die Bühnen des Tanzbrunnens.

Open Air und bei freiem Eintritt präsentieren sich dann bekannte Namen wie Winfried Schmickler, Jürgen Becker, Wilmas Pänz, Klaus der Geiger und Phil ze Loud im Wechsel mit Sambagruppen, Kinderzirkus und Improvisationstheatern auf zwei Bühnen am Rheinufer.

Doch nicht nur Zugucken, auch Mitmachen ist gefragt: Als Rahmenprogramm kann man an verschiedenen Workshops teilnehmen, die sich mit Entspannungsübungen, Trommeln oder Computerspielen beschäftigen. Direkt nebenan bietet der Flohmarkt Gelegenheit, die ein oder andere Rarität zu ergattern oder auch loszuwerden - Plätze können für fünf Euro pro Meter Stellfläche noch gemietet werden.

Angst vor Schließungen

Auch wenn die Veranstaltung in erster Linie Spaß machen soll, haben die Verantwortlichen noch ein anderes Anliegen: "Es soll ein unterhaltsamer Tag für alle Generationen werden, aber vor allen Dingen wollen wir die wichtigen Leistungen der Bürgerzentren für die Menschen in ihrem Veedel zeigen. Als freiwillige Aufgabe der Stadt steht nämlich bei erneuten Kürzungen die Existenz einiger Häuser auf dem Spiel", so Christian Bechmann, der die Initiative gemeinsam mit Lydia Schneider-Benjamin leitet.

"Maßgabe für die Veranstaltung war, dass sie den städtischen Haushalt nicht belastet", so Schneider-Benjamin. Die Durchführung der Veranstaltung wird deshalb unter anderem von der RheinEnergie, den Abfallwirtschaftsbetrieben und den Kölner Verkehrs-Betrieben gesponsort.

Das komplette Programm ist online unter www.koelnerelf.de einsehbar.

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
teaser_big_exchange.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen