• Home
  • Di, 28. Mär. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Am 19. September

Musiknacht: 74 Konzerte von Klassik bis zur "Impro-Musik"

400 Musiker, 74 Konzerte, 16 Spielorte: Die 11. „Kölner Musiknacht“ am 19. September gibt einen breit gefächerten Überblick über die freie Musikszene der Stadt. Das reicht von Klassik über Jazz bis zur Neuen Musik. Es darf im Chor auch mitgesungen werden.

Eine Kölner Spezialität ist die Zusammenarbeit der Musiker und damit verbunden eine spartenübergreifende Arbeit. So kann man Musik aus Madagaskar mit klassisch europäischem Anstrich hören, Vocalmusik zwischen Renaissance und Negro Spirituals oder den Klassiker „Carmina Burana“ als Crossover-Version für Orgel, Melodica, Kontrabass und Drums. Im WDR gibt’s ein Konzert im Stil des „Improvisatonstheaters“, bei dem sich die Musiker per Buzzer unterbrechen und „Befehle“ geben.

Aber auch die Fans der „reinen“ Sparten kommen nicht zu kurz: In der Antoniterkirche steht Alte Musik auf dem Programm, Neue Musik in der Kunststation St. Peter und Elektronik in der Stadtbibliothek. Dirigent Thomas Neuhoff fordert Kölns Laiensänger heraus: Im WDR können sie mit Kölner Chören Stücke von Mozart bis Leonard Bernstein mitsingen. Die Probe beginnt um 17 Uhr, ab 18 Uhr überträgt WDR 3 live. Bis zum nächsten Morgen um 2 Uhr ist der Kölner Sender dabei.

Jedes der Konzerte dauert maximal 45 Minuten. Das erste beginnt um 18 Uhr, das letzte um 23 Uhr. Alle Spielorte liegen fußläufig in der Innenstadt – gute Planung hilft.

Im Vorverkauf kosten die Tagestickets 18 Euro, nur dann gelten sie auch für die KVB. Für 30 Euro gibt’s ein Kombiticket für die Theaternacht am 2. Oktober. Mit dem Vorverkauf verbunden ist ein garantierter Sitzplatz für die erste Veranstaltung des gewählten Spielorts. Die Programmhefte liegen in allen Vorverkaufsstellen sowie den Spielorten aus.

Weitere Informationen: www.koelner-musiknacht.de

Onlinespiele

candyland-225.jpg
Tippen Sie die Süßigkeiten an, um sie verschwinden zu lassen. Alle direkt nebeneinanderliegenden Süßigkeiten verschwinden dann - je mehr auf einmal, um so besser!  Jetzt Back to Candyland spielen!
fruitacrush-225.jpg
Bringen Sie  nebeneinanderliegende Früchte durch vertauschen in Reihen von mindestens drei Früchten - dann "ploppen" die Früchte weg und machen Platz für neue.  Jetzt Fruita Crush spielen
hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!