• Home
  • Mo, 5. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Film der Woche

Verlobung auf Umwegen

Von Marcus Wessel

Romantische Komödien verlaufen meist nach festen Strickmustern und den immer gleichen Regeln. Merke: Was sich liebt, das neckt sich. Dabei entdecken die zukünftigen Partner auch in dieser, im malerischen Irland angesiedelten Romanze ihre Gefühle erst nach einigen turbulenten, unplanmäßigen Verwicklungen.

Bildergalerie: "Verlobung auf Umwegen"

Originell ist „Verlobung auf Umwegen“ nur wenn es darum geht, einen Aufhänger für seine geradezu lehrbuchmäßige Love Story auszugraben. Bei einer alten irischen Tradition aus dem fünften Jahrhundert (!) ist man schlussendlich fündig geworden. Seit dieser Zeit können auch Frauen Männern einen Heiratsantrag machen, jedoch nur am 29. Februar, also in einem Schaltjahr. Der Mann selber hat keine Wahl. Er muss „Ja“ sagen, was vielleicht erklärt, warum der Brauch eher bei Frauen als bei Männern beliebt ist.

"Verlobung auf Umwegen" in den Kölner Kinos

Die Chance, seinen eigentlich heiratsunwilligen Partner auf diese Weise „einzufangen“, will die karrierebewusste Anna (Amy Adams) nutzen. Schließlich wartet sie bereits vier Jahre vergeblich auf den Antrag ihres Freundes Jeremy (Adam Scott). Der erfolgreiche Kardiologe ist von sich ziemlich überzeugt, ein aalglatter Typ und somit ein echter Unsympath. Noch bevor der charmante, bodenständige Declan (Matthew Goode) in Annas Leben tritt, wünscht man ihr bereits, dass sie den Arzt-Fuzzi möglichst bald abserviert. Doch dafür nimmt sich der Film die nächsten eineinhalb Stunden Zeit.

Anna fliegt also zunächst ihrem Jeremy hinterher, da dieser bei einem wichtigen Kardiologen-Kongress in Irland weilt. Leider verläuft schon der Flug nicht wie geplant und so muss die liebesblinde Anna in Wales notlanden. Von dort aus geht es mit einer alten, rumpeligen Fähre auf die grüne Insel, wo die Städterin samt Louis-Vuitton-Köfferchen anfangs etwas orientierungslos herumirrt. Der Zufall – und das Drehbuch – will es, dass sie in einer kleinen, beschaulichen Dorfkneipe dem liebenswerten Raubein Declan begegnet. Der Inhaber des von der Schließung bedrohten Inns hat mit dem Gast aus dem fernen Amerika zunächst so seine Probleme. Aber auch das erfüllt letztlich nur die alte Regel, wonach das, was sich leidenschaftlich neckt, sich in Wahrheit ebenso leidenschaftlich liebt.

Declan soll Anna für ein üppiges Salär nach Dublin fahren. Der kann das Geld gut gebrauchen und erklärt sich bereit, den Chauffeurdienst zu übernehmen. Man muss sich zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt an den Titel des Films erinnern, um zu ahnen, dass auch die Weiterreise Anna nicht auf direktem Weg an ihr Ziel führt. Stattdessen bekommt unser Paar-wider-Willen ausreichend Gelegenheit, den jeweils anderen näher kennenzulernen. Richtig kuschelig wird es, als eine Übernachtung in einem kleinen Gasthaus Anna und Declan zur gemeinsamen Nutzung eines Doppelbettes zwingt.

So sehr man es auch wollte, „Verlobung auf Umwegen“ als Copy-and-Paste-Arbeit zu brandmarken, richtig böse kann man auf keinen der Beteiligten sein. Amy Adams, die immer mehr wie die junge Nicole Kidman aussieht, ist selbst als verwöhntes, schüchternes „Sex & the City“-Girl noch hinreißend und ihr Filmpartner Matthew Goode spielt das irische Raubein mit einer entwaffnenden Offenheit und Coolness. Zusammen sorgen sie mehr als einmal für unterhaltsame Frotzeleien, wobei der Flirtfaktor sukzessive ansteigt. Es darf, nein es muss, gekuschelt werden. Für unfreiwillige Singles, die sich vermutlich ohnehin nicht in den Film verirren dürften, ist das Ganze allerdings nur schwer zu ertragen und eine andere Form von Torture Porn.

Dafür kommen Irland-Liebhaber hier so richtig auf ihre Kosten. Selten sah die grüne Insel derart verträumt und ursprünglich aus. Die allesamt alten, kleinen Häuschen fügen sich wie natürliche Farbkleckse in die Landschaft ein. Bisweilen wähnt man sich angesichts dieser ausgestellten Idylle im Auenland. Zumindest wäre man nicht verwundert, wenn plötzlich Bilbo Beutlin das Inn betreten und sich zu den anderen Dorfbewohnern an die Theke setzen würde. Das ist zugegeben hübsch anzusehen und bisweilen sogar romantisch. An der Tatsache, dass der restliche Film lediglich im Fahrwasser anderer romantischer Komödien mitschwimmt, ändern jedoch selbst diese Bilder einer irischen Landpartie nichts.

Bildergalerie: "Verlobung auf Umwegen"
Offizielle Homepage
"Verlobung auf Umwegen" in den Kölner Kinos

Die besten Szenen aus "Verlobung auf Umwegen" in unserem CineChannel

Über den Autor

"Marcus Wessel lebt und arbeitet als freier Journalist in Köln. Seine große Leidenschaft gilt dem Kino, wobei er eine strikte Einteilung in Blockbuster und Arthaus ablehnt. Für ihn gibt es nur gute und schlechte Filme.
http://marcus-filmseite.blogspot.com/

 

 

Schon gelesen?

Nächster Artikel: Männertrip
Vorheriger Artikel: Ponyo

Onlinespiele

hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!
smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen