• Home
  • Mo, 5. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Film der Woche

The Muppets

Von Marcus Wessel

Knapp zwölf Jahre nach ihrem letzten Kinoabenteuer sind die legendären Muppets endlich zurück. Die von Jim Henson erdachte Chaostruppe um Kermit den Frosch, Miss Piggy, Gonzo, Fozzie Bär und all den anderen muss sich bei ihrem lang ersehnten Comeback mit einem überaus gerissenen Bösewicht herumschlagen. Unterstützung kommt von "How I met your mother"-Star Jason Segel, Amy Adams und einem ganz neuen Muppet-Charakter.

Die Muppets sind ein Phänomen. Obwohl ihre gleichnamige TV-Show seit inzwischen drei Jahrzehnten nicht mehr produziert wird und auch der letzte Muppets-Kinofilm ("Muppets aus dem All") bereits zwölf Jahre zurückliegt, bleiben sie - auch dank ständiger Wiederholungen - überaus präsent. Dabei sind inzwischen mehr als eine Generation mit den Späßen der anarchischen Puppenkombo aufgewachsen. Eltern geben ihre Begeisterung für Kermit und Miss Piggy längst an den eigenen Nachwuchs weiter, was den von Jim Henson entwickelten Figuren bis heute eine ungebrochene Faszination und Beliebtheit garantiert. Wie beliebt die Muppets nach wie vor sind, zeigte sich zuletzt an den millionenfachen Klicks auf Youtube-Videos wie der Muppets-Interpretation des Queen-Klassikers "Bohemian Rhapsody".

Die besten Szenen in unserem CineChannel

Jeder, der Kermit und all die anderen liebenswerten Chaoten aus dem filmischen Altenteil zurückholen will, steht zunächst einmal vor einer nicht zu unterschätzenden Herausforderung. Es gilt sowohl die alten Fans zufrieden zu stellen als auch neue, vornehmlich junge Zuschauer für das Erbe des Jim Henson zu begeistern und mit dem Muppets-Gen zu "infizieren". Jason Segel, bekannt aus der Erfolgs-Sitcom "How I met your mother", und Autor Nicholas Stoller waren unerschrocken genug, dieses Wagnis einzugehen. Aus der eigenen Leidenschaft für die Muppets und einem ersten Kontakt mit der Jim-Henson-Company anlässlich ihres gemeinsamen Kinofilms "Nie wieder Sex mit der Ex" entwickelte sich die Idee zu einem Muppets-Comeback. Darin kommt es zur großen, lang erwarteten Wiedervereinigung der zu Beginn noch weit verstreuten Show-Familie.

Bildergalerie: "The Muppets"

Der neue Muppets-Film beginnt dort, wo die Welt offenkundig noch in Ordnung ist. Im Vorzeige-Städtchen Smallville kennt jeder jeden. Es ist der Prototyp einer amerikanischen Kleinstadt, Dauerlächeln inklusive. Hier lebt das ungleiche und dennoch unzertrennliche Brüderpaar Walter (Walter) und Gary (Jason Segel). Während Walter irgendwann das Wachsen eingestellt hat, entwickelte sich sein Bruder wie ein ganz normaler Teenager. Schon seit Jahren ist er mit Mary (Amy Adams) zusammen, die als Lehrerin an der örtlichen Grundschule unterrichtet. Als das Paar einen gemeinsamen Urlaub in Los Angeles plant, ist es für Gary sonnenklar, dass Walter sie begleiten muss. Schließlich ist sein Bruder der vielleicht größte Muppets-Fan aller Zeiten. Mit einem Besuch der weltberühmten Muppets-Studio würde für ihn ein Traum in Erfüllung gehen.

"The Muppets" in den Kölner Kinos

Doch statt Glanz und Showbiz erwartet unsere LA-Touristen nur eine verfallene Kulisse, die zudem vom Abriss bedroht ist. So will sich der schwerreiche Ölbaron Tex Richman (Chris Cooper) das Studiogelände der Muppets unter den Nagel reißen, da er auf dem Grundstück unerschlossene Ölvorkommen vermutet. Damit beginnt für Gary und Walter ein Wettlauf gegen die Zeit. Es gilt, die alte Garde zusammenzutrommeln und eine Benefiz-Show zu organisieren.

Die Muppets sind kein Unterhaltungsvehikel wie jedes andere. Sie sind einzigartig und im echten Sinn eine Herzensangelegenheit, gerade für Jason Segel, der mit dem überdrehten Walter gleich einen neuen Muppets-Charakter ins Leben gerufen hat. Segals beispielloser Enthusiamus für das Filmprojekt und seine jederzeit spürbare Hingabe für das Universum des Jim Henson bilden das Grundgerüst, auf dem die zugegen recht simple Geschichte aufgebaut ist. Schon die Eröffnungssequenz mit ihrer liebenswert-naiven Musical-Einlage "Life's a happy song", zu der eine gesamte Kleinstadt tanzt und singt, sorgt für widerstandslose Begeisterung. Und sie gibt die Richtung vor für das, was folgt. Konsequenterweise singen am Ende Menschen wie Muppets noch einmal die gleiche Nummer. Es ist der fulminante Schlusspunkt für ein uneingeschränkt positives Märchen.

Darüber hinaus schufen Segal und Stoller eine wunderbare, nostalgische Zeitreise. Ihr Muppets-Revival führt uns zurück in eine Ära, in der noch Handgemachtes die Leinwand erfüllte und Special-Effects bestenfalls als hilfreiches Gimmick zum Einsatz kamen. CGI, was war das noch gleich? Für den ganz menschlichen Star-Appeal sorgen zahlreiche Cameos von bekannten Hollywood- und TV-Gesichtern wie Selena Gomez - für die Justin-Bieber-Fraktion -, Whoopi Goldberg, Neil Patrick Harris und Jack Black. Sogar "Foo Fighters"-Frontmann Dave Grohl ließ es sich nehmen, an der Seite der Muppets aufzutreten. Es scheint, als sei die chaotische Puppenarmee längst Everybody's Darling.

Trotz dieser geballten Star-Power steht am Ende außer Frage, wer hier den Ton angibt. Die alten Haudegen um Kermit, Fozzie Bär, Miss Piggy, Gonzo, Beaker, Dr. Bunsenbrenner, dem Tier, Scooter, Sam, Rolf, Dr. Goldzahn und nicht zu vergessen dem schwedischen Chefkoch zeigen ihrer zumeist computeranimierten Konkurrenz, wie man Unterhaltung buchstabiert. Dabei schimmert immer wieder der anarchische und nicht selten alberne Humor ihres Schöpfers Jim Henson durch. Sei es wenn Fozzie in der grossen Comeback-Gala unbedingt seine Furzschuhe tragen möchte oder das Federvieh Cee Lo Greens "Fuck You" neu interpretiert und in Hühnersprache übersetzt. Jason Segal und Nicholas Stoller können mit ihrem ersten Muppets-Film sodann mehr als "happy" sein. Ihre sympathische Wiederbelebung sorgt ganz einfach für gute Laune und strahlende Gesichter. Damit ist sie zugleich das perfekte Gegenmittel zum Krisengerede unserer Zeit. Wenn das kein Applaus, Applaus, Applaus wert ist.

Die besten Szenen in unserem CineChannel
Die offizielle Homepage zum Film

Bildergalerie: "The Muppets"
"The Muppets" in den Kölner Kinos

Über den Autor

Marcus Wessel lebt und arbeitet als freier Journalist in Köln. Seine große Leidenschaft gilt dem Kino, wobei er eine strikte Einteilung in Blockbuster und Arthaus ablehnt. Für ihn gibt es nur gute und schlechte Filme.
http://marcus-filmseite.blogspot.com/

 

Schon gelesen?

Nächster Artikel: Verblendung
Vorheriger Artikel: The Descendants

Onlinespiele

hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!
smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen