• Home
  • Sa, 27. Mai. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Film der Woche

Marcello, Marcello

Italienische Liebelei auf malerischer Insel: "Marcello, Marcello" verzaubert mit stimmungsvollen Bildern und liebevoller Darstellung. Die Liebeskomödie ist eine Verfilmung des Buches "Marcello's Date".

Bildergalerie: Marcello, Marcello

Italien, 1956. Auf der malerischen Insel Amatrello hält ein alter Brauch die jungen Männer auf Trab: Um sich ein Date zu sichern, sollen die Burschen am achtzehnten Geburtstag jedes Mädchens Geschenke präsentieren - und zwar nicht dem Geburtstagskind, sondern dessen Vater. Dieser allein entscheidet, wer die Tochter zum ersten Rendezvous ausführen darf. Der achtzehnjährige Marcello, Sohn eines Fischers, hält von dieser Tradition wenig bis gar nichts – bis er zum ersten Mal die zauberhafte Elena erblickt.

"Marcello, Marcello" in unserem CineChannel

Die Tochter des Bürgermeisters ist soeben nach langjähriger Abwesenheit auf die Insel zurückgekehrt und soll nun auch traditionsgemäss verkuppelt werden. Während bereits wertvolle Zeit verrinnt und die Konkurrenz um Elena wächst, hat Marcello endlich die perfekte Geschenkidee. Aber an das Geschenk zu kommen, ist gar nicht so einfach. Schon bald sieht er sich in Tauschgeschäfte mit dem ganzen Dorf verwickelt, denn jeder will etwas, was der andere hat. Marcellos Mission wächst zu einer Art Versöhnungsprozess unter den gesamten Dorfbewohnern heran. 

Bildergalerie: Marcello, Marcello

Der Film basiert auf dem 2004 erschienenen Buch „Marcello und der Lauf der Liebe“ (Originaltitel: „Marcello's Date", 2003) von Mark David Hatwood. Mit seinem Erstlingsroman – der auf einer Filmidee basiert – ist dem Sänger und Musiker eine zarte, fast märchenhafte Romanze gelungen, die sich mit rasantem Tempo und mediterranem Ambiente an alle richtet, die an die Magie der ersten Liebe glauben.


Die schweizerisch-deutsche Koproduktion Marcello, Marcello wurde von dem Italo- Schweizer Denis Rabaglia (Azzurro, 2001) mit stimmungsvollen Bildern in Szene gesetzt und wurde als erfolgreichster Schweizer Film 2009 ausgezeichnet. Die beiden jungen Darsteller Francesco Mistichelli und Elena Cucci übernahmen zum ersten Mal eine Hauptrolle. Sie bezaubern durch ihre liebevolle Darstellung und passen perfekt zur neapolitanischen Adaption der Geschichte – für die das Autorenteam Denis Rabaglia und Luca De Benedittis nach Azzurro zum zweiten Mal zusammenarbeitete.

"Marcello, Marcello" in unserem CineChannel
Offizielle Homepage
Spielzeiten

 

 

Schon gelesen?

Nächster Artikel: Vergebung
Vorheriger Artikel: Five Minutes of Heaven

Onlinespiele

mahjongcgn.jpg
Ohne Flash und auf Tablet oder Smartphone spielbar: Mahjong mit kölschen Symbolen, vielen verschiedenen Leveln sowie Flönz, Liebesschloss und Colonius.  Mahjong mit kölschen Symbolen spielen!
power600x400_badge.jpg
Gleiche Zahlen aufeinander schieben und verdoppeln: zwei Zweien zu einer Vier, zwei Vieren zu einer Acht usw. Wie weit kommen Sie? 128, 256, 512 - oder schaffen Sie es bis 2048?  Jetzt "Power of 2" spielen
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!