• Home
  • So, 11. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

"Sexy Time" in Moni's Bar

Katers Kätzchen Klub zeigt Versuch zur Burleske

Das Ensemble Katers Kätzchen Klub präsentiert seine erotische Dinner-Revue "Heute wird genascht!" mit viel Musik, leckerem Essen und freizügigen Damen in der neueröffneten "Moni-Bar" in Höhn's Restaurant.

„Kater" Carlo, in Frack und Lackschuhen, schmeißt sich mächtig ran an die Zuschauer: „Sie sind das erotischste Publikum, das ich je gesehen habe!" verkündet er. Bald darauf ertönt Musik: „Big Spender" ist der stimmgewaltige Eröffnungssong der Dinner-Revue „Heute wird genascht!", die im Programmheft vollmundig angekündigt wird als „köstlich-burlesk", erotisch und glamourös, gespickt mit schmissigen Tanzeinlagen und Gesangsnummern.

Die besten Tage hat sein Kätzchen Klub lang hinter sich, Gigolo Carlo (Rupert Schieche) ist völlig abgebrannt und kann dennoch „das Mausen nicht lassen". Blenda, sein „ältestes Kätzchen im Stall", unternimmt einen letzten erfolgreichen Rettungversuch und veranstaltet ein Kätzchencasting, das dem Klub wieder neues Leben einhaucht. Die Neuzugänge Tiziana und Melanie bringen Carlo fast um den Verstand, und doch kommt er nicht los von Lieblingskätzchen Blenda, denn die beiden verbindet eine bewegte Vergangenheit in Las Vegas.

Die Kätzchen Melanie (Claudia Dalchow), Tiziana (Marion Willmer) und Blenda (Gabi Weiss) tragen frivole Kostüme (Demet Taha) mit aufwendig gearbeiteten Korsagen und viel Tüll, sie hauchen Hits wie „Like a virgin" in ihre Mikrofone, während Kater Carlo selbstironisch „Ich brech' die Herzen der stolzesten Frauen" zum Besten gibt.

Das Ensemble bietet eine rasante Nummernrevue, musikalisch unterstützt vom Bar-Pianisten Rudi (Christian Heckelsmüller). Kulinarisch begleitet wird die Show von einem „Flying Dinner" des Restaurant Höhn's.

Text und Regie von Dominik Meurer schaffen es leider nicht, dem Abend einen Rahmen zu geben, der über das bloße Anmoderieren der qualitativ sehr unterschiedlichen Gesangsnummern hinausgeht. Die Moderationen wirken zum Teil etwas beliebig, sodass sich die angekündigte Geschichte nicht richtig entwickeln kann. Es bleibt ein Versuch zur Burleske.

Das Publikum bekommt eine Show mit viel Musik, frivolen bis zotigen Witzen und außerordentlich schönen Kostümen geboten. Das Team von Höhn's Restaurant serviert zwischen den Showblöcken leckere Gerichte in Finger Food-Größe, z.B. Austern, Rindfleischsalat, kölsche Klassiker wie Himmel un Äd oder Sauerbraten. Der organisatorische Ablauf des Dinners ist allerdings noch etwas verbesserungwürdig, nicht jeder Gast konnte jede angebotene Vor- oder Hauptspeise probieren. Außerdem gab es nicht genug Tische. auf denen man die leeren Teller und Schälchen hätte abstellen können, und abgeräumt wurde leider selten.

Das dankbare Premierenpublikum gab Szenenapplaus und feierte sich und die Darsteller mit Standing Ovations.

Weitere Termine im "Höhn's Dom Brasserie und Bar" am 19. und 20. November, sowie am 17. und 19. Dezember und 29. und 30. Januar. Beginn des Abends um 19:30 Uhr, Karten kosten 79 Euro.

Onlinespiele

hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!
smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen