• Home
  • Mi, 26. Apr. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Investor abgesprungen

"Herr der Ringe"-Musical kommt nicht nach Köln

Enttäuschung für alle Fans von "Herr der Ringe": Das gleichnamige Musical, das ab Herbst  für drei Jahre in Köln laufen sollte, wurde von Produzent Kevin Wallace überraschend abgesagt.

Im März 2008 waren Kevin Wallace und Kölns Wirtschaftsdezernent Norbert Walter-Borjans noch davon ausgegangen, die Musicalfassung von J.R.R Tolkiens Bestseller gemeinsam an den Rhein holen zu können. Vorausgegangen waren intensive Gespräche über die Finanzierung eines Gastspiel. Spätestens ab Ende 2009 sollte das Musical für drei Jahre in Köln aufgeführt werden.

Jetzt kam das überraschende Aus für das Vorhaben. Der Berliner Fonds ART.EMIS Invest GmbH, der die Finanzierung des Musicals übernehmen wollte, erklärt, nicht weiter für die Verwirklichung zur Verfügung zu stehen. "In der Phase, in der wir uns zurzeit weltweit wirtschaftlich befinden, ist die Gefahr, dass riskante Projekte als erste von der Tischkante fallen, besonders groß", erklärt Walter-Borjans. Bei keinem der Beteiligten habe es Anzeichen dafür gegeben, dass das Projekt noch platzen könnte.

Doch Absagen sind beim "Herr der Ringe"-Musical nichts Neues. Im Juli 2008 musste die Show in London schon nach 13 Monaten kurzfristig beendet werden. Grund dafür war damals Geldmangel für das 17 Millionen Euro teure Projekt.

Dennoch gibt es Hoffnung für die Kölner Musical-Liebhaber. In Kalk wird das Musical-Haus weiterhin wie geplant gebaut. In der Zwischenzeit versucht Produzent Kevin Wallace, einen neuen Finanzier für "Herr der Ringe" zu finden. Amdernfalls will Wallace nach einem anderen Musical-Project für Köln suchen.

Schon gelesen?

Onlinespiele

225eierwurf.jpg
Moorhuhn war gestern: Willkommen beim Schießbuden-Spiel mit dem Osterhasen und seinen Freunden. Treffen Sie alle Hühner, Küken und Hasen mit den Eiern!  Jetzt spielen!
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
power600x400_badge.jpg
Schieben sie gleiche Zahlen aufeinander und verdoppeln sie: aus zwei Zweien wird eine Vier, aus zwei Vieren eine Acht usw. Wie weit kommen Sie? 128, 256, 512 - oder schaffen Sie es bis 2048?  Jetzt "The Power of 2" spielen