• Home
  • Mi, 18. Okt. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

"Facing a Miracle"

Taylor Dayne singt Gay-Games-Hymne

Wie jede riesige Sportveranstaltung haben auch die Kölner Gay Games ihre offizielle Hymne: "Facing A Miracle", heißt der Song. Den Titel singt Taylor Dayne, die mit "Tell It To My Heart" einen Welthit hatte.

Auf der Eröffnungsfeier der Gay Games am 31. Juli im Rheinenergie-Stadion kommt mit Agnes nicht nur der musikalische Nachwuchs zum Einsatz (koeln.de berichtete), auch alte Hasen des Musikgeschäfts sind dabei: Taylor Dayne singt mit "Facing A Miracle" die offizielle Hymne der Gay Games.

"Facing A Miracle" anhören

Dayne hatte mit "Tell It To My Heart" 1987 einen Welthit, der in Deutschland auf Platz eins der Charts stand. Auch ihre Songs "Prove Your Love" und "I’ll Always Love You" platzierten sich in den internationalen Hitlisten. Zuletzt veröffentlichte sie 2008 ihr Album "Satisfied".

Die Gay-Games-Hymne stammt von einem Komponisten-Team aus Schweden und den Niederlanden: Die Songschreiber Peter Hägerås, Bruce R. F. Smith, Dan Sundquist und Ralph van Manen gewannen mit "Facing A Miracle" den Kompositionswettbewerb der Kölner Gay Games. Dass ihr Song ausgewählt wurde, freut den Schweden Hägerås: "Da ich selber schwul bin, bedeutet es für mich eine Menge, den offiziellen Song für die Gay Games zu schreiben und zu produzieren." 

Alles zu den Gay Games im koeln.de-Spezial

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
teaser_big_exchange.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen