Treffen zu gewinnen

Mit koeln.de zum "Meet & Greet" mit Erasure

Erasure, Synthie-Disco-Pop-Pioniere, haben mit "Tomorrow's World" ihr neues Album veröffentlicht und kommen im November auf Tour. koeln.de schickt zwei Personen zum Konzert am 12. November ins E-Werk, wo diese Erasure beim "Meet & Greet" persönlich treffen.

Vince Clark ist der meist grimmig dreinschauende Soundbastler, der sich hinter seinen Synthesizern verschanzt, während Andy Bell in hoher und höchster Tonlage singend über die Bühne wirbelt. Seit 1985 sind die beiden, besser bekannt unter dem Namen Erasure, in Sachen Synthie- und Discopop unterwegs. Jetzt haben Clark und Bell mit "Tomorrow's World" ihr 14. Studioalbum veröffentlicht und gehen im November auf Tour, die sie am 12. desselben  Monats ins Kölner E-Werk führt.

Jetzt Tickets für Erasure bestellen!

Nachdem Erasure 2007 ihre vorherige Scheibe "Light at the End of the World" herausgebracht hatten, nahmen sich Clark und Bell einige Zeit der Ruhe, um anschließend über einen Zeitraum von zwei Jahren an "Tomorrow's World" zu werkeln. Das Album ist nach einer britischen Dokumentationsserie benannt, die sich Wissenschaftsthemen widmete und von 1965 bis 2003 in der BBC ausgestrahlt wurde. "Ich war ein riesiger Fan dieser Sendung", so Clark.

"Never change a winning team"

Auf "Tomorrow's World" befinden sich neun Songs, einschließlich der Singleauskopplung "When I start to (Break it all down)". Mit der Länge der Titel halten sich Erasure einmal mehr an die überschaubare Radiospielzeit - der längste Titel ist "Then I go twisting" mit 3:51 Minuten Laufzeit. Und auch bei der Songgestaltung lassen sich Erasure auf keine Experimente ein: Im gleichen Disco-Pop-Stil des 1986er Superhits "Sometimes" geht es auch auf "Be with you" weiter - da hält man sich streng an die Maxime "never change a winning team".

Erasures "Tomorrow's World (Deluxe-Edition)" bei Amazon bestellen.

Etwas aus dem Rahmen der neun Songs fällt allerdings "You've got to save me right now", das sich weg vom Disco-Elektro-Pop musikalisch um einiges  abwechslungsreicher und diffiziler zeigt. Auch "I lose myself" weiß den eingängigen Rahmen zu sprengen und gibt mit knalligeren und deftigeren Synthie-Pop-Klängen mehr Gas.

Und wenn man sich "When I start to (Break it all down)" anhört, dann will man gar nicht glauben, dass diese Nummer einst als Ballade geplant war: "Der Song hieß damals 'Tender' und war grob angelehnt an Elvis Presleys 'Love me tender'. Dann aber wurde er durcheinandergewirbelt zu dem, der er jetzt ist. Irgendwie hört er sich für mich jetzt nach Tears For Fears an", witzelt Clark.

Erasure persönlich treffen

Welche der Songs des neuen Albums auf der Setlist der Tour landen werden, da sind sich Erasure noch nicht sicher. Bell geht von fünf oder sechs Stücken aus, eine Titelprognose wagt er jedoch nicht. Clark steht aber jedenfalls auf "I lose myself": "Ja - das ist ein Disco-Stampfer, deswegen möchte ich diesen Song sehr gerne live spielen", so der musikalische Kopf Erasures.

Ob "I lose myself" tatsächlich in Köln auf der Setlist steht, welche neuen Songs gespielt werden und ob auch die alten Knaller wie "Oh L'amour", "A little Respect", oder "Always" beim Publikum ankommen, davon kann man sich im E-Werk am 12. November ab 20 Uhr selbst überzeugen. Und wer ganz großes Glück hat, gewinnt ein "Meet & Greet" mit Erasure, trifft Vince Clark und Andy Bell im privaten Rahmen und stellt den beiden Künstlern persönliche Fragen. Dazu muss man lediglich bei der Verlosung von koeln.de mitmachen.

article
523518
Treffen zu gewinnen
Mit koeln.de zum "Meet & Greet" mit Erasure
Erasure, Synthie-Disco-Pop-Pioniere, haben mit "Tomorrow's World" ihr neues Album veröffentlicht und kommen im November auf Tour. koeln.de schickt zwei Personen zum Konzert am 12. November ins E-Werk, wo diese Erasure beim "Meet & Greet" persönlich treffen.
http://www.koeln.de/koeln/was_ist_los/gayszene/mit_koelnde_zum_meet_und_greet_mit_erasure_523518.html
http://www.koeln.de/files/koeln/erasure_tomorrows-world_225.jpg

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Firmenvideos von Kölner Unternehmen