• Home
  • Fr, 15. Dez. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Mehr Fahrten, mehr Sicherheitspersonal

Fast 2000 zusätzliche KVB-Fahrten an Karneval

Die Busse und Stadtbahnen der KVB sind zu Karneval im Großeinsatz: Alles, was Räder hat, rollt - fast 2000 zusätzliche Fahrten kommen so zusammen.

Gut gerüstet fühlt sich die KVB für den erwarteten Fahrgast-Ansturm an den kommenden Karnevalstagen. „Alles was Räder hat, wird auf die Straße geschickt“, verspricht Vorstandsvorsitzender Jürgen Fenske. Auch beim Sicherheitspersonal wird kräftig aufgestockt: 619 Kräfte werden im Einsatz sein, 50 mehr als noch im Vorjahr.

Als besondere neue Schwerpunkte hat die KVB den Barbarossa- und Chlodwigplatz ausgemacht. Sollte hier der Straßenkarneval überhand nehmen, könnte es erstmals zu einer Unterbrechung der Ring-Straßenbahnlinien 12, 15 und 16 kommen.

Streckensperrungen möglich

Dass die Linie 9 an den Straßenkarnevalstagen zwischen den Haltestellen Neumarkt und Universität unterbrochen wird, daran haben sich Kölns Narren inzwischen gewöhnt. Der Verkehr wird über die Aachener Straße umgeleitet. Wenn die Polizei es für nötig hält, werden die U-Bahnstation Rathaus und die oberirdische Haltestelle Heumarkt an Weiberfastnacht gesperrt. Die Linien 1, 7 und fahren dann durch.

Von den knapp 380 Straßenbahnen der KVB sind an normalen Tagen 320 im Einsatz, Karnevals sind es 30 mehr, der Rest muss als Reserve für Ausfälle bereitstehen. Verstärkt wird das Werkstattteam, um Fahrstühle und Rolltreppen kurzfristig reparieren zu können.

Fast 2000 zusätzliche Fahrten

Vor allem Weiberfastnacht, Karnevalssonntag und am Rosenmontag fahren Busse und Bahnen in dichterem Takt. Zu Störungen kann es allerdings während der Veedelszüge kommen. Insgesamt werden an den närrischen Tagen 1.950 zusätzliche Fahrten angeboten. Fenske empfiehlt für diese Zeit das „Karnevalsticket“: Es kostet 24,40 Euro und gilt vom Donnerstag, 12. Februar (Weiberfastnacht) bis 17. Februar (Veilchendienstag) im gesamten VRS-Bereich.

Um Unfälle zu vermeiden – 2012 und 2013 gab es sogar Tote, Alkohol spielte eine wesentliche Rolle – appelliert der KVB-Chef an alle Fahrgäste: „Achten Sie auf sich und auf andere!“. Vor allem gelte: Drängeln Sie sich nicht nur vor der ersten Tür. Lassen Sie die anderen Fahrgäste erst aussteigen, bevor Sie einsteigen. Halten Sie die Lichtschranken frei. Verwechseln Sie den roten Griff an der Notbremse nicht mit einem Haltegriff. Seien Sie fröhlich, aber nehmen Sie Rücksicht. (js/Foto: KVB)

Weitere Informationen: www.kvb-koeln.de

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen