7. Juni 2012

Come-Together-Cup

Termin: 07.06.2011
Tickets: Eintritt frei
Ort: Rheinenergie-Stadion

Beim traditionellen "Come-Together-Cup" (CTC) auf den Vorwiesen am Rheinenergie-Stadion kicken etwa 800 Hobbyfußballer "us Spass an d'r Freud" in 50 Teams gegeneinander. Highlight ist ein Promi-Kick. Abgerundet wird die Veranstaltung von einem Show-Programm und vielen Attraktionen am Rande der Spielfelder - egal ob Hüpfburg oder Torwand, jeder hat seinen Spaß.

"Gemeinsamer geht's nicht" heißt das Motto, unter dem das Fußballfest zur Integration aller Minderheiten stattfindet - gegeneinander Fußball spielen, miteinander reden und zusammen feiern. Gestartet 1995 mit zehn Männer-Mannschaften und gut 1.000 Besuchern nahmen 2011 20 Frauen- und 30 Männerteams teil, etwa 20.000 Besucher machten den CTC zu einer runden Sache.

Über 100.000 Euro Benefizerlös wurden seit Beginn des CTC 1995 an die gemeinnützigen Organisationen Schwips e.V., Checkpoint Köln, das Beratungszentrum RUBICON und das Jugendzentrum anyway weitergegeben. Auch 2012 soll wieder so viel Geld wie möglich für die gute Sache erwirtschaftet werden.

Der Eintritt ist frei.

Mehr unter www.come-together-cup.de.

(zuletzt aktualisiert: 8. Juni 2012 - 13:03 Uhr)

Tipps der Redaktion

amphi09-so-fans_hl_17_145.jpg

Amphi-Festival

Am 26. und 27. Juli finden sich Gothic- und Elektrorockfans auf dem

  Amphi-Festival ein.

gamescom_145.png

Gamescom

Öffnungszeiten, Tickets und Cityfestival - Alles über die weltweit größte Computerspielemesse

  Gamescom

sommerfestival_145.jpg

Kölner Sommerfestival

Mit vier Tanz- und Musical-Shows lockt das Kölner Sommerfestival in die Philharmonie.

  mehr

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Firmenvideos von Kölner Unternehmen