• Home
  • Mo, 23. Okt. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Mittelalter-Weihnachtsmarkt

Gaukler und Spielleute ziehen in Köln ein

Das Mittelalter hält Einzug in die Domstadt: Vom 28. November bis zum 23. Dezember findet vor dem Schokoladenmuseum der Mittelalter-Weihnachtsmarkt statt. Täglich zwischen 11 und 21 Uhr lassen sich Handwerker über die Schulter schauen, bieten Händler ihre Waren feil und laden Spielleute zur Musik ein.

Wenn Gaukler, Spielleute und Marketender mit Schalmeien- und Trompetenklang am Freitag vor dem 1. Advent in die Domstadt einziehen, beginnt am Schokoladenmuseum das Mittelalter: Zwischem dem 28. November und 23. Dezember verwandeln die historisch gewandeten Akteure von "Kramer Zunft & Kurtzweyl" den Platz vor dem "süßen Museum" in eine mittelalterliche Budengasse. Täglich von 11 Uhr bis mindestens 21 Uhr hat der Mittelalterweihnachtsmarkt geöffnet.

Handwerksleut, Händler und Künstler schlüpfen in historische Gewänder und präsentieren ihre vor Ort handgefertigte Ware. Es wird gefilzt, gegerbt, gezogen, geschmiedet und geflochten. Dazu gibt es jede Menge Leckereien, wie Haremsfladen, exotisches Gebäck, Räuberfackeln, Spanferkel am Spieß, heißes Meth oder wärmenden Liebestrank. Und in mittelalterlicher Mundart erzählt man dem Besucher so manche schöne oder schaurige Geschichte.

Bildergalerie: Impressionen vom Weihnachtsmarkt

Doch nicht nur Speis und Trank, die Leib und Seele zusammen halten, warten auf Neugierige: Das historische Kulturprogramm bietet stündlich Neues für Augen und Ohren: Musiker, Gaukler und Geschichtenerzähler sorgen auf Bühne und Marktplatz für Kurzweil. Alte heidnische und christliche Bräuche werden mit Leben gefüllt: so zieht der Winter ein, die Legenden der heiligen Barbara und des Bischofs von Myra (Nikolaus) werden erzählt und aufgeführt. In der lebenden Krippe mit Maria und Josef sowie Esel und Schaf wird die Weihnachtsgeschichte als humorvolles Krippenspiel aufgeführt, so dass auch ohne Schnee in Köln Weihnachtsstimmung aufkommt.

Wer nach Einbruch der Dunkelheit den Markt betritt, darf sich ob der Düsternis nicht wundern - wo anderen Ortes Glühbirnen und bunte Lichter die Nacht erhellen, werfen vor dem Schokoladenmuseum nur Flammen ihren flackernden Schein. "Die Stimmung mit Kerzen und Feuern ist einfach unschlagbar", begeistert sich Veranstalter Edwin Kroll für die besondere Atmosphäre des Weinhnachtsmarktes.

Amira und ihr Mäuseroulette locken Spielernaturen an, der Barbier Rod de Trottoir rasiert, frisiert und verkündet Weisheiten zu Gesundheit und Schönheit und Machim und seine Himmelsleiter sind eine echte Herausforderung für die Geschicklichkeit. Direkt neben der historischen Drehbrücke des Rheinauhafens wird an allen Wochenenden ein Bogenschießen veranstaltet, bei dem sich die großen und die kleinen Besucher mit dem Schuss auf den Eber versuchen können.

Öffnungszeiten: 28. November bis einschließlich 23. Dezember, täglich von 11 Uhr bis mindestens 21 Uhr. Der Eintritt kostet zweieinhalb Silberlinge (2,50 Euro), Kinder unter Schwertmaß (1,40 Meter) haben freien Eintritt. Für Gruppen gibt es Ermäßigung.

Mehr Informationen und das Programm unter www.mittelalter-weihnachtsmarkt.de

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
teaser_big_exchange.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen