• Home
  • Fr, 20. Okt. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Über 600 Aussteller aus 40 Ländern

Gamescom 2013 zeigt die nächste Gaming-Generation

2013 ist das fünfte Jahr, in dem die Spielemesse Gamescom in Köln stattfindet. Die international größte Spielemesse präsentiert im Rahmen dieses "kleinen Jubiläums" über 600 Aussteller aus 40 Ländern. Motto und Themenschwerpunkt ist das "Next Generation of Gaming". Und auch das Flächenmanagement wird optimiert.

Von Christian Rentrop

Neue Spiele, neue Hardware, Business- und Branchentalk und natürlich viel Platz, die neuesten Games und Plattformen auszuprobieren – das ist nunmehr im fünften Jahr das Erfolgrezept der Gamescom in Köln, die sich damit zur größten Computerspielemesse der Welt gemausert hat. "Wir haben ein kleines Jubiläum zu feiern", freute sich Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH im Rahmen der Preview-Pressekonferenz, "und erwarten mehr als 600 Aussteller aus 40 Ländern."

Die Gamescom 2013 wird also groß – gut, dass es in diesem Jahr geklappt hat, die in der Vergangenheit manchmal zaghaften Branchenriesen wieder ins Boot zu holen: "Wir freuen uns, mit Microsoft, Sony und Nintendo die drei führenden Gaming-Hardwarehersteller im Boot zu haben", so Hamma. Die drei Unternehmen sorgen gerade mit ihrer neuen Konsolengeneration – Wii U, XBox One und Playstation 4 – mit höchst unterschiedlichen Konzepten für Furore. Die Gamescom 2013 wird deshalb einen Schwerpunkt auf die Möglichkeiten dieser Plattformen legen.
 
Drei große Trends 

Weitere Schwerpunkte sind Cross-Plattform-Games, also Spiele, die Plattformübergreifend auf meheren Endgeräten funktionieren. Unter dem Motto "Games go Social" werden auf der Messe zudem die Möglichkeiten von Social Networks in Spielen präsentiert. Zuguterletzt soll auch – wie bereits in den vergangenen Jahren – die Sparte der Mobile- und Casual-Games nicht zu kurz kommen. "Games sind inzwischen ein Leitmedium der digitalen Kultur", weiß Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware. Partnerland in diesem Jahr Frankreich.

Wie es sich für eine Leitkultur gehört, lockt die Gamescom zahlreiche Besucher an: 2012 durchwanderten rund 275.000 Besucher die Messehallen, eine Zahl, die auch 2013 erreicht werden soll. Damit es nicht wie so oft zu "Staus" vor besonders beliebten Attraktionen kommt, wurde zudem die Flächennutzung optimiert: Die Ausstellerflächen sollen effizienter gestaltet werden und auch die Eingänge sinnvoller genutzt werden. Zudem sollen zusätzliche Lounge- und Cateringflächen den Besucherandrang besser verteilen.
 
Bundes Rahmenprogramm beim Gamescom-Festival

Games-Interessierte können sich beim Besuch der Gamescom wie immer auf ein buntes Rahmenprogramm und zahlreiche Möglichkeiten, neueste Spiele auszuprobieren, freuen. Auch exklusive Neuvorstellungen sollen nicht zu kurz kommen: "Wir erwarten auf der Gamescom mehr als 400 Premieren aus allen Genres", gab Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH im Rahmen der Preview-Pressekonferenz zur Computerspielemesse preis. "Viele Hersteller warten extra mit ihren Vorstellungen auf die Gamescom." Wie in den vergangenen Jahren wird zudem das Gamescom-Festival in Köln mit viel Livemusik stattfinden. In diesem Jahr ist eine zusätzliche Bühne auf dem Heumarkt geplant. 

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
teaser_big_exchange.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen