• Home
  • Sa, 3. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Am 9. Mai geht's los

Engel, Lage und Schulz eröffnen Tanzbrunnen-Saison

Mit einem Konzert eines "ganz besonderen Dreigestirns plus Prinzenführer" wird am Samstag, 9. Mai, ab 19 Uhr die neue Saison am Kölner Tanzbrunnen eröffnet. Das Dreigestirn, um mit den Worten von KölnKongress-Chef Bernhard Conin zu sprechen, bilden in diesem Fall Tommy Engel, Klaus Lage und Purple Schulz. "Prinzenführer" ist Jürgen Fritz, der mit seinem neu gegründeten JFO-Orchestra die Solisten unterstützen wird. Den Auftakt der Open-Air-Saison rundet ein musiksynchrones Höhenfeuerwerk ab.

"Musikalisch gesehen ist das schon ein dickes Ding, zusammen mit einer 13er Band zu spielen", schwärmte Klaus Lage ("1000 und 1 Nacht. Zoom!") vor der versammelten Kölner Presse. Bekannte Songs würden anders arrangiert, anders klingen, weil sie ja nicht mit der Original-Band gespielt werden. Purple Schulz ("Verliebte Jungs") sagte, dass er Musik immer auch als Begegnung verstehe. Deshalb sei das Konzert am 9. Mai mit dem "gigantischen Blick" auf den Dom eine "großartige Sache".

Tickets für das Auftaktkonzert der Tanzbrunnen-Saison bestellen

Mit dem JFO-Orchestra hat Fritz, Komponist, Produzent und langjähriger musikalischer Leiter der Tommy-Engel-Band, sich den Traum von der eigenen "Rock'n'Roll-Big-Band" erfüllt. Die Band, die einfach eine "Horde guter Musikanten" (Fritz) sei, wird das Konzert mit einigen Stücken eröffnen, danach geben die drei "Legenden der Rock- und Popgeschichte" (Conin) nacheinander vor allem ihre größten Hits zum Besten. "Der Tag wird ein großes Familienfest mit Besuchern zwischen 8 und 80 Jahren. Da werden wir einfach viele Hits spielen müssen", so Purple Schulz.

Lage betonte, dass zudem keine Umbauten während des Konzert nötig seien, da ja einfach nur die Sänger wechseln. "Es entstehen keine langweiligen Pausen. Wir müssen keine Witze machen", argumentierte der frühere Kurzzeit-Kölner. Fritz fügte hinzu, dass das Konzert aus der Haltung entstanden sei, etwas zu machen, was man noch nicht probiert habe, aber immer schon mal gerne gemacht hätte. Der Orchestra-Chef versprach zudem, dass am Ende des Konzerts als "Schmankerl" Lage, Schulz und Engel auch noch zusammen singen werden.

KölnKongress-Geschäftsführer Bernhard Conin erklärte, dass man zur Saisoneröffnung immer mal was anderes probiere und einem breiten Publikum ein Konzert zu moderaten Preisen anbieten möchte. Tickets kosten im Vorverkauf über KölnTicket 20,40 Euro. Ab etwa 22:15 Uhr wird vom Rheinpark aus ein etwa 15-minütiges, musiksynchrones Feuerwerk abgeschossen. Die Musik dafür stehe noch nicht ganz fest, so Conin. Inszeniert wird das Lichtspiel von den Feuerwerkern, die auch bei den Kölner Lichtern verantwortlich zeichnen. (sar)

Onlinespiele

hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!
smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen