• Home
  • Di, 26. Sep. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Gemalt von Vincent van Gogh

"Ein Paar Schuhe" im Wallraf-Richartz Museum

Verschlissen, zerbeult und ausgelatscht, so sehen die wohl meist diskutierten Schuhe der Kunstgeschichte aus: Ein Paar schwarze Stiefel, 1886 von Vincent van Gogh in Paris gemalt. Das Wallraf-Richartz Museum zeigt das Gemälde in einer Einzelausstellung  vom 18. September bis zum 10. Januar 2010.

Bis heute diskutieren Philosophen und Künstler über die Bedeutung des schlichten Kunstwerkes, welches Vincent van Gogh im Jahre 1886 entstehen ließ. Den Anstoß zu der fortwährenden Diskussion gab Martin Heidegger, der die Schuhe in den 1930er Jahren sogar zum Thema einer Vorlesung an der Heidelberger Universität machte und in seinem Aufsatz "Der Ursprung des Kunstwerkes" Funktion und Nutzen von Kunst und ihrer Interpretation analysierte.

Bauernschuhe oder Selbstbildnis?

Seitdem streiten sich Fachkundige über Herkunft, Zugehörigkeit und übergreifende Bedeutung der ausgelatschten Treter. Während die einen das Stiefelpaar eindeutig als Besitz einer schwer arbeitenden Bauersfrau betrachten, sind andere davon überzeugt, es handele sich hierbei um die Schuhe eines Stadtbewohners. Auch das Bild als Selbstportrait des Künstlers, der sich nur wenige Jahre später das Leben nahm, wurde bereits in Betracht gezogen.

Wer sich selbst eine Meinung über das Gemälde des Holländers Vincent van Gogh bilden möchte, hat dazu vom 18. September bis zum 10. Januar im Wallraf-Richartz Museum die Möglichkeit. Das Gemälde wird hier in einem eigenen Ausstellungsraum gezeigt; flankiert wird das Bild durch eine verständliche Aufbereitung des Kunst- und kulturhistorischen Diskurses, welcher eine neue Blickweise auf das Kunstwerk ermöglicht.

Der Eintritt in die Ausstellung kostet 9,50 Euro bzw. 6 Euro ermäßigt. Weitere Informationen finden Sie unter www.museenkoeln.de

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
exchange600x400_badge.jpg
Verschieben Sie Steine, um Reihen aus mindestens drei Steinen zu erstellen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie kraftvolle Bonussteine!  Jetzt Exchange Challenge spielen
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!