• Home
  • Sa, 16. Dez. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Lena, Grönemeyer, Summerjam, Amphi

Die Kölner Konzerthighlights 2011

Herbert Grönemeyer, Katy Perry, Rihanna und Lena Meyer-Landrut sind nur vier der vielen Stars, die Köln ein abwechslungsreiches Konzertjahr bescheren. Und auf den beiden Open-Air-Festivals Summerjam und Amphi gibt's Musik im Superpack.

Die erste fette Nummer im neuen Kölner Konzertjahr ist am 4. Februar der Auftritt von Unheilig in der Lanxess-Arena. Begleitet werden die ehemaligen Dark-Waverocker von Apoptygma Berzerk, die alleine schon einen Besuch wert sind. Ebenso hoch in den Charts, allerdings weitaus bunter und poppiger ist Katy Perry, die am 11. März ins Palladium zum"Teenage Dream" einlädt. Die Senkrechstarter des vergangenen Jahres, Hurts, sind ebenfalls im Palladium: Sie stellen am 17. März ihre Hitsingle "Wonderful Life" und ihr Debütalbum "Happiness" im 80er-Jahre Elektropopambiente vor.

Alles zu Konzerten und zur Musikszene in Köln

Auch ganz oben in den Hitparaden ist James Blunt zu finden. Der Brite füllt am 30. März mit seinen folkig angehauchten Klängen die Lanxess-Arena. Wenige Stunden später, am 1. April, verschmelzt Katie Melua in ebenfalls sanften Melodien stilsicher Jazz, Blues und Folk mit Pop - unterm gleichen Hallendach. Und wer davon noch nicht genug hat, holt sich Tickets für das Konzert von Sade am 21. Mai in der Arena.

Quasi als Vorgeschmack auf den Eurovision Song Contest am 14. Mai in der Nachbarstadt Düsseldorf kommt Titelverteidigerin Lena Meyer-Landrut am 29. April in die Lanxess-Arena. Und nachdem sich Peter Maffay am 3., Elton John am 19., die Eagles am 21. Juni und der Sound- und Lichttüftler Jean Michel Jarre am 5. November in der Arena auf großer Bühne präsentierten, gibt's am 8. November die Pop-Queen live und in Farbe: Rihanna, mehrfach platingekrönt und momentan rothaarig, stellt auf der gleichnamigen Tour ihr fünftes Studioalbum "Loud" vor.

Wo die Gitarre den Taktstock schwingt

Wer weniger auf die Charts zielt und Bravo-Hitsampler nicht zu seiner Plattensammlung zählt, dem kann in Köln ebenso geholfen werden: Denn gitarrenlastige Bands, die Verzerrer und Verstärker auch mal was mehr aufdrehen, sind reichlich zu hören. Los geht's mit einem ganz großen Namen im Hard- und Bluesrock: Thin Lizzy, 1969 gegründet, machen am 13. Februar in der Live Music Hall (LMH) klar, dass "The Boys Are Back In Town" sind. Auch Skunk Anansie samt ihrer kahlköpfigen Sängerin Skin sind in der LMH im Rennen: am 20. Februar. Musik von einer der größten Bands, Pink Floyd, erwartet die Fans am 21. Februar in der Lanxess-Arena; allerding nicht im Original, sondern als Tribute-Band The Australian Pink Floyd Show

My Chemical Romance machen mit lautem, modernen Alternative- und Postpunk-Sound am 27. Februar im Palladium von sich hören. Kaum weniger leise wird's am 23. März, wenn Rise Against amerikanischen Hardcore aus den Palladium-Boxen blasen. Ähnlich zur Sache geht's mit Millencolin, die am 14. April im E-Werk zeigen, dass auch Schweden schnellen Punk abliefern können. Liebhaber von Mittelalterklängen kommen bei Schandmaul am 19. März im Palladium und bei In Extremo am 7. April im E-Werk auf ihre Kosten - da werden Schalmeienklang und Metalsounds verwoben. Und eine große Band spielt (fast) in der LMH: Die Oasis-Nachfolger Beady Eye stellen ihr Debüt "Different Gear, Still Speeding" am 14. März vor.

Open Air

Das größte Ereignis des Kölner Konzertjahres an frischer Luft ist wohl das Konzert Herbert Grönemeyers am 13. Juni im Rheinenergie-Stadion: Herbie stellt sein neues Album vor, welches im Frühjahr erscheint und nach Grönemeyers Angaben "druckvoller und gitarrenlastiger" als das vorherige wird. Dieselbe Spielstätte wie der Mann mit der speziellen Stimme hat sich eine kölsche Institution ausgesucht: Brings treten am 16. Juli im Stadion auf - um ihren 20-jährigen Bandgeburtstag gebührend zu feiern.

Zwei Festivals, die man schon fast als Tradition in Köln bezeichnen kann, sind das Summerjam vom 1. bis 3. Juli am Fühlinger See sowie das Amphi am 16. und 17. Juli im Tanzbrunnen. Während beim Summerjam Reggae, Dub, HipHop und Dancehall über das Freigelände schallen, gibt's beim Amphi eher was für die Schwarze Szene: An Dark- und Wave-Rock sowie -Pop und reichlich aus der Elektroschublade delektieren sich Fans, die mit Schweißerbrille, Latexmini und Lackstiefeln für eine skurrile Kulisse sorgen. Unter anderem treten Nitzer Ebb, Deine Lakaien, Covenant oder Subway To Sally auf.

Darüber hinaus haben sich auch andere Künstler zum Auftritt unter freiem Himmel entschlossen. So ist zum Beispiel der Tanzbrunnen Ziel altbekannter Poprockhelden und junger deutscher Bands: Roxette, Schwedens zweitwichtigster Musikexport nach Abba, sind wieder da und am 16. Juni in Köln. Für Hörer, die Musik schon viele Jahre zu ihrer Leidenschaft zählen, sind die Konzerte von Chicago und Joe Cocker ein Muss: Die Jazzrockband aus der gleichnamigen Stadt ist seit 1967 zugange und tritt am 20. Juni auf. Einen Monat später, am 20. Juli, ist eine der markantesten Stimmen des Rockpop zu Gast: Joe Cocker. Wesentlich jünger, aber in Deutschland nicht weniger erfolgreich, sind Wir sind Helden, die am 25. Juni ihr viertes Studioalbum "Bring mich nach Hause" live präsentieren. Und das BAP-Fest auf dem Roncalliplatz am 27. und 28. Mai darf auch nicht vergessen werden.

Musik für Schlagerfans

Wie könnte es im Frühjahr anders sein, ist Florian Silbereisen mit seinem Frühlingsfest der Volksmusik in der Stadt. Am 11. März sind unter anderem Richard Clayderman, die Wildecker Herzbuben und Michael Hirte zu Gast in der Lanxess-Arena. Einen Tag später, am 12. März, geht's genau dort weiter mit deutschen Texten, und zwar mit den Flippers. Deutschlands Bandleader Nummer eins, James Last ist trotz seiner 81 Jahre nicht müde, und das beweist er am 2. April, ebenfalls im Henkelmännchen. Tja, und die amtierende Königin der deutschen Schlagerszene fehlt im Kölner Konzertjahr 2011 ebenfalls nicht: Helene Fischer singt am 26. Juni in der Arena. Bei dieser Auswahl dürfte für jeden Geschmack das Richtige dabei sein. (hl)

Alles zu Konzerten und zur Musikszene in Köln

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen