• Home
  • So, 30. Apr. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Leihgabe aus dem Eifelstädtchen Daun

Die Kletter-Lok kommt in den Zoo zurück

Klettern auf dem alten Dampfross als Abschluss eines Zoobesuchs – es gibt wohl keinen Kölner über 25, der sich nicht daran erinnern kann, als Kind irgendwann mal auf der guten, alten Dampflok auf dem Zoospielplatz gespielt zu haben. Leider musste die stark korrodierte Lokomotive 1999 den Zoo verlassen: Sicherheitsbedenken! Nun kehrt die Spielplatzlok zum 150. Geburtstag des Zoos für einen Sommer zurück.

Die Lokomotive, die am Freitagmittag auf dem Zoospielplatz aufgebaut wurde, ist nicht das "Original", sondern eine Leihgabe des Dorint Hotels im Eifelstädtchen Daun: Hier stand "Herby", so der Name der Lokomotive, seit über 30 Jahren und diente - genau wie die Zoolok - als Spielplatzgerät.

Dampfross mit Sponsoren 

Die Rückkehr der Spielplatz-Dampflok wurde vom Kölner Künstler Cornel Wachter initiert. Zusammen mit dem Zoo fand er zahlreiche Sponsoren, die bei der Renovierung, dem Transport und der technischen Abnahme der nicht mehr fahrbereiten Lokomotive halfen. So übernahm das Transportunternehmen Colonia selbstverständlich den Transport der Lok von Daun nach Köln und im Herbst zurück in die Eifel. 

Der Zoo feiert die neue Lokomotive mit einem "Zoolok-Tag" am kommenden Samstag, dem 26. Juni 2010 mit Kölner Prominenz: Neben Ex-OB Fritz Schramma wird Dirk Bach als Lukas, der Lokomotivführer auftreten, Tom Gerhard und Yvo Antoni werden ebenfalls zugegen sein. Um 10:30 wird die Lokomotive von Fritz Schramma und Achim Danco, dem Jungen, der die Lok 1959 zusammen mit dem damaligen Oberbürgermeister eingeweiht hat, offiziell für den Spielbetrieb freigegeben.

Kostenloser Eintritt für historische Zoolok-Bilder

Parallel dazu steht am Samstag der Truck des Frechener Computerunternehmens Snogard am Haupteingang des Zoos: Hier können Besucher ihre historischen Zoolok-Fotos digitalisieren lassen. Wer ein entsprechendes historisches Bild von sich und der Lok mitbringt, erhält am Samstag zudem freien Eintritt in den Zoo. Die Bilder sollen später zur weltweit größten Zoolok-Ausstellung zusammengestellt werden.

Die "neue" Zoolok darf ebenso bespielt werden wie das alte Gerät. Allerdings muss der TÜV die Lokomotive zuvor abnehmen. Erst dann wird entschieden, ob nur das Führerhaus genutzt werden darf oder ob Kinder auch auf der restlichen Lok spielen dürfen. Das Beklettern des Kessels erfolgt dann auf eigene Gefahr oder wird – aus Sicherheitsgründen – untersagt.  

Alte Lok steht in Koblenz 

Die Zoolok war so etwas wie das Wahrzeichen des Kölner Zoos: Die "Preußische T3" von 1907 war nach ihrer Außerdienststellung im Jahr 1959 dem Kölner Zoo geschenkt worden und diente dort fast 40 Jahre als Spielgerät, bis sie 1999 abgebaut wurde: Die Lokomotive war stark korrodiert, zudem gab es neue EU-Richtlinien zur Sicherheit von Spielplatzgeräten. Die Zoolok landete im Eisenbahnmuseum in Koblenz und wurde dort restauriert. Der Zoo bietet derzeit Besichtigungstouren an. 

Weblink:

Website der neuen Zoo-Lokomotive 

Onlinespiele

225eierwurf.jpg
Moorhuhn war gestern: Willkommen beim Schießbuden-Spiel mit dem Osterhasen und seinen Freunden. Treffen Sie alle Hühner, Küken und Hasen mit den Eiern!  Jetzt spielen!
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
power600x400_badge.jpg
Schieben sie gleiche Zahlen aufeinander und verdoppeln sie: aus zwei Zweien wird eine Vier, aus zwei Vieren eine Acht usw. Wie weit kommen Sie? 128, 256, 512 - oder schaffen Sie es bis 2048?  Jetzt "The Power of 2" spielen