• Home
  • Fr, 22. Sep. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Märchen von Hans-Christian Andersen

"Der Schatten" feiert Premiere im Schauspiel

Von Jürgen Schön

Ein Schatten macht sich selbstständig und wird ein einflussreicher und mächtiger "Mensch". Als er Jahre später seinem ehemaligen Besitzer begegnet, schnappt er diesem nicht nur die Liebe einer Prinzessin weg, sondern bringt ihn auch noch an den Galgen. Die Inszenierung des über 150 Jahre alten Märchens "Der Schatten" von Hans-Christian Andersen hatte jetzt im Schauspiel seine lang beklatschte Köln-Premiere.

Jetzt Tickets für "The Shadow" sichern!

Der Einsatz altmodischer, technischer Mittel und Biedermeier-Kostüme verleihen der Inszenierung einen nostalgischen Zauber und wohltuende Beschaulichkeit. Dass dabei – gleich auf zwei Leinwänden – das gute alte Schattenspiel aufgegriffen wird, liegt auf der Hand. Dabei werden alle Möglichkeiten des Schlagschattens ausgereizt, auch das Erzeugen von Schattenfiguren mit der Hand und Pantomime kommen zum Einsatz.

Doch auch leibhaftig stehen der Professor (Niklas Kohrt) und sein Schatten (Melanie Kretschmann) auf der Bühne, wobei sich beide immer wieder durch äußerste Synchronität auszeichnen. Sabina Petry spielt als Prinzessin die dritte Hauptrolle. Da Regisseur Adam Traynor, Mitglied des Puppentheaters "Hip Hoppern Puppetmastaz", das ganze als "Stummfilm“ inszenierte, dürfen sich alle in übersteigerter Mimik und Gestik austoben.

"Oh!“ und "Ah!" auf Schrifttafeln

Sieben Musiker um den kanadischen Komponisten und Pianisten Chilly Gonzales – platziert in einen Pavillon – liefern dazu eine mitreißende Musik. Dabei tauchen Elemente aus Jazz und Klassik auf. Schrifttafeln zeigen an, was die Schauspieler sagen ("Oh!“), und gliedern den zeitlichen Ablauf ("Jahre später...").

"The Shadow“ ist eine Koproduktion des Schauspiel Köln mit dem Internationalen Sommerfestival Hamburg. In der Hansestadt fand im Sommer auch die Uraufführung statt. Mit seiner betonten Schlichtheit und der fast "wörtlichen" Umsetzung setzt diese Inszenierung einen bewussten Kontrapunkt zu opulenten Darbietungen.

Dass dabei die inhaltliche Auseinandersetzung – etwa: Wer ist original, wer Abbild? – auf der Strecke bleibt, tut dem sinnlichen Vergnügen keinen Abbruch.

"The Shadow" – weitere Termine: 12. September 2014 (19:30 Uhr), 20. September 2014 (19:30 Uhr), 21. September (16 Uhr), 27. September (19:30 Uhr), 28. September 2014 (18 Uhr), 10. Oktober (19:30 Uhr),  11. Oktober 2014 (19:30 Uhr), 18. Oktober 2014 (19:30 Uhr), 19. Oktober (18 Uhr)

 

 

Onlinespiele

spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen
exchange600x400_badge.jpg
Verschieben Sie Steine, um Reihen aus mindestens drei Steinen zu erstellen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie kraftvolle Bonussteine!  Jetzt Exchange Challenge spielen
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!