• Home
  • Fr, 20. Okt. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Eine Million Besucher erwartet

Cologne Pride im Zeichen der Freiheit

"Unsere Freiheit hat Geschichte" lautet das Motto des Cologne Pride vom 20. Juni bis 5. Juli. Bis zu einer Million Besucher werden allein zum Höhepunkt der Parade des Christopher Street Days (CSD) am Sonntag, 5. Juli, erwartet, teilten die Organisatoren mit. Einen Tag vorher spielt unter anderem die Band "Monrose" auf dem Heumarkt.

"Wir blicken bei Cologne Pride 40 Jahre zurück auf die Geburtsstunde der neuzeitlichen schwulen und lesbischen Bewegung gegen Polizeirazzien im Jahr 1969 in der New Yorker Christopher Street", sagte Markus Danuser vom Vorstand des Kölner und Lesben- und Schwulentags bei der Vorstellung des Programms. "Wir wollen den Aktivisten Danke sagen, die vier Jahrzehnte lang zum heutige Status quo beigetragenhaben."

Zwei Wochen lang wird der Cologne Pride mit zahleichen Veranstaltungen für bunte Tupfer in der Domstadt sorgen. Der Christopher Street Day besteht traditionell aus dem Straßenfest (3. bis 5. Juli), der Gala der AIDS-Hilfe (3. Juli, koeln.de berichtete), der Colour Party (4.Juli) in der Lanxess Arena und der Parade am CSD.

Für das Bühnenprogramm haben sich unter anderem Hella von Sinnen, die Mädchenband Monrose, Kaffeeklatsch-Talker Ralph Morgenstern und die ehemalige Rainbirds-Sängerin Katharina Franck angekündigt. Auch Lilo Wanders oder Marc Metzger als "Dä Blötschkopp" sind auf einer der drei Bühnen dabei: Hauptbühne (Heumarkt), Politur-Bühne (Alter Markt) und Tanzbühne (Gürzenichvorplatz).

"Ein super Programm", freute sich CSD-Bühnenorganisator Olaf Müller. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren werde es nicht nur "Bumm Bumm" geben, sondern sowohl Musik für die "Hard-Core-Tänzer als auch für Famlienväter, die einfach nur Bummeln wollen".

Freiheit ist die Botschaft

Mit dem Motto "Unsere Freiheit hat Geschichte" wollen die Veranstalter nach eigenen Angaben vor allem intern in die Szene hinwirken. Obwohl die Organisatoren diesmal auf "klassische politische Botschaften" verzichten, bleibe die Forderung bestehen, dass Schwulen und Lesben weiterhin "jederzeit sichtbar und gehört" werden wollen. "Wir wollen nicht als krank wahrgenommen werden", sagte Danuser. "Wir sind stolz darauf, schwul oder lesbisch zu sein." Solidarisch wolle man sich beim Cologne Pride besonders mit Homosexuellen zeigen, die beispielsweise in der arabischen Welt Diskriminierungen ausgesetzt sind.

Höhepunkt der Cologne Pride ist die Parade zum Christopher Street Day. Rund 80 Fahrzeuge und Gruppen werden erwartet. Paradestart ist um 12 Uhr an der Deutzer Brücke. An der Parade wird laut Danuser auch Oberbürgermeister Fritz Schramma teilnehmen - sowie einige seiner potentiellen Nachfolger: Peter Kurth, Jürgen Roters, Ralph Sterck. Wegen der zeitlichen Nähe zur bevorstehenden Bundestagswahl, die auf der Parade ein Thema sein wird, rechnen die Organisatoren diesmal auch mit der Teilnahme hochrangiger Vertretern aus der Bundespolitik."Wir laden auch gerne wieder das Bundeskriminalamt ein", sagte Danuser mit Blick auf den Schutz der prominenten möglichen Parade-Teilnehmer.

Keine Strafen aufgrund der CSD-Charta

Zur im Vorfeld diskutierten CSD-Charta (koeln.de berichtete) sagte Danuser, dass diese bei der Parade zwar angewendet werden solle, dass aber bei Verstößen noch keine Suspendierungen ausgesprochen werden. Es sei eine tiefgreifende Wertediskussion im Gange, angesichts derer man lieber noch ein Jahr länger zusehen möchte, so Danuser. Seine Vorstandskollegin Sabine Arnold sagte, dass alle Parade-Teilnehmer um ihre Meinung zu der Charta gebeten werden.

Sorgen bereiten den Veranstaltern zudem die vielen Baustellen in der Altstadt. Der Cologne Pride fehle doch etwas der Rathausplatz, so Hans Flock von der veranstaltenden Gesellschaft. Flock mit Blick auf den Ausweichort Gürzenichvorplatz: "Ich freue mich, wenn die Baustellen 2012/13 endlich ganz weg sind." Wie die Organisatoren mitteilten, werden zudem noch ehrenamtliche "Parade-Engel" für den sonntäglichen Höhepunkt gesucht.

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
teaser_big_exchange.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen