• Home
  • Mi, 20. Sep. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Spielzeit-Auftakt im neuen Schauspiel

"Der nackte Wahnsinn" mit gebremster Drehzahl

Neuer Intendant, neue Spielzeit, neue Spielstätte: Keine schlechte Idee, sich selbstironisch mit einer Farce vorzustellen, die den eigenen Betrieb und Beruf auf die Schippe nimmt. Stefan Bachmann hat dafür „Der nackte Wahnsinn“ ausgesucht. Doch vor der Pause stotterte der Motor gewaltig, auch danach erreichte er selten die höchsten Drehzahlen.

Von Jürgen Schön 

„Der nackte Wahnsinn“ erlaubt einen Blick hinter die Kulissen des Theaters, erzählt von verpatzten Einsätzen, klemmenden Türen, fehlenden Requisiten. Von mackenreichen Schauspielern und einem durchdrehenden Regisseur, von Intrigen, Eifersucht und folgenreichen Liebeleien, von Alkohol und überflüssigen Diskussionen. Das alles am Beispiel einer Schauspieltruppe, die mit einem Boulevardstück auf Tournee geht.

Tickets online bestellen 

Da geht es um zwei Pärchen, die sich in einem Haus einnisten und glauben, sie seien die einzigen. Nun sind die einen Steuerfahnder, die anderen Steuerflüchtlinge, dann gibt es da die Hausmeisterin und einen Einbrecher. Dazu die den typischen Boulevardzutaten: Verwechslungen, Tür auf – Tür zu, überraschende Verwandtschaftsverhältnisse.

Genug Slapstick und Pointen also, noch einmal verdoppelt durch die Rahmenhandlung: zunächst die chaotische Generalprobe, dann eine Aufführung, bei der sich die Störungen innerhalb des Teams schon auswirken, im Schlussbild schließlich die letzte Aufführung der Tournee, die gänzlich aus dem Ruder läuft.

Rafael Sanchez hat das Stück von Michael Frayn inszeniert. Doch zäh lief es an, die Witze verpufften. Vielleicht lag es auch an der fast 30 Meter messenden Breitwandbühne: Beim Gang von einer Seite auf die andere kann schon einmal eine Pointe versanden. An den Schauspielern lag es nicht, die gaben ihr Bestes: Sabine Orleans, Julia Riedler, Yvon Jansen, Julischka Eichel, Bruno Cathomas, Robert Dölle, Benjamin Höppner, Thomas Müller und Jakob Leo Stark. Dazu zwei Musiker, die die Netto-Spielzeit von drei Stunden (plus zwei Pausen) am Klavier begleiten: Inigo Giner Miranda und (bei der Premiere) Cornelius Borgolte.

Im zweiten Teil konnten sie sich dann austoben, sie hoppelten und wieselten querbeet, fielen übereinander, zeigten kühne Slapsticks, einen nackten Hintern und zahlreiche Tücken des Objekts. Im dritten Akt gab’s noch einen exquisiten Treppenfall-Stunt. Das Publikum nahm diese kleinen Höhepunkte begierig auf. Aber da ist noch gewaltig Luft nach oben.

„Der nackte Wahnsinn“ – weitere Termine: 4. und 5.10., 16. bis 18.10., Schauspiel Köln im Depot 1 im Carlswerk, Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln-Mülheim

Tickets online bestellen

Onlinespiele

classic-mahjong-225.jpg
Mahjong - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
exchange600x400_badge.jpg
Verschieben Sie Steine, um Reihen aus mindestens drei Steinen zu erstellen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie kraftvolle Bonussteine!  Jetzt Exchange Challenge spielen
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!