koeln.de

Was ist los in Köln?

Das sind die Highlights im Februar

7. bis 12. Februar

Straßenkarneval
An Weiberfastnacht (7.2.) um 11:11 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Jürgen Roters auf dem Alter Markt den Straßenkarneval und überlässt den Jecken bis Aschermittwoch die Stadt. Anschließend schunkeln diese feiernd durch die Straßen und die Kneipen und machen bis in den frühen Morgen die Stadt unsicher.

Am Karnevalssonntag (10.2.) ziehen die Schull- und Veedelszöch gemeinsam durch die Innenstadt. Los geht es um 10:30 Uhr am Chlodwigplatz, der Zugweg ist nahezu identische mit dem des Rosenmontagszuges.

Am Montag (11.2.) folgt der Sessionshöhepunkt: Der Rosenmontagszug oder einfach der "Zoch" durch die Innenstadt beginnt um 10:30 Uhr am Chlodwigplatz. Er gehört zum Pflichtpflichtprogramm eines jeden Jecken. Ebenso, wie das anschließende "Danze und Fiere". Bis Dienstagfrüh wird gebützt und geschunkelt, was das Zeug hält. Bis am Veilchendienstag (12.2.) dann alle begangenen Sünden in Form des "Nubbels" verbrannt werden.

Alles zum Fastelovend in Köln im koeln.de-Spezial Karneval

 

8. bis 10. Februar

Helge Schneider
Wenn man aus dem Ruhrgebiet kommt, hat man üblicherweise den Karneval nicht von Kindesbeinen an eingeimpft bekommen. Lustig kann man trotzdem sein. Und talentiert. Das beweist Helge Schneider, der seinen Mülheimer Humor in die Karnevalshochburg Köln bringt. In der Philharmonie gibt er ab jeweils 20 Uhr sein Programm "…with Love in my Fingers… (say it with Love ♥) zusammen mit Bassist Ira Coleman und Schlagzeuger Willy Ketzer zum Besten.

 

Bis 10. Februar

Lachende Kölnarena
Noch bis zum 10. Februar treten auf der Kostümsitzung "Lachende Kölnarena" die Stars der karnevalistischen Musikszene, die traditionellen Garden, die Crème de la Crème der kölschen Rednerzunft und das Dreigestirn auf. Auf der Bühne der Lanxess-Arena stehen unter anderem die Bläck Fööss, die Höhner, Brings, De Räuber und Bernd Stelter. Außerdem sorgen das Kölner Dreigestirn und Tanzgruppen, wie die Luftflotte und Rheinveilchen für Stimmung in der Arena. mehr

Bildergalerie: Lachende Kölnarena 2013

 

Bis 11. Februar

Kölschfest
"Alaaf am Südstadion" heißt es noch bis zum 11. Februar, wo das Kölschfest in seine fünfte Session gestartet ist. An den beiden Wochenenden vor Karneval sowie von Weiberfastnacht bis Rosenmontag feiern etwa 50.000 Jecke in Deutschlands größtem Karnevalszelt. Geboten werden neben Kölsch auch kölsche Küche und Livemusik. Gewürzt wird das Musikprogramm des Kölschfest-Orchesters Helmut Blödgen mit Auftritten von Karnevalsstars. mehr

Bildergalerie: Kölschfest 2013

 

Bis 12. Februar

Divertissementchen "Vivat Colonia"
Köln, man schreibt das Jahr 311 n. Chr. Über Quintus Tinnitus, den Statthalter Roms am Rhein, bricht Ungemach herein. Ein Brief kündigt hohen Besuch an: Der Kaiser des Römischen Reiches will in der Provinz nach dem Rechten sehen. Dem Statthalter kommt die Visite höchst ungelegen, geht es doch in Köln drunter und drüber; die Klüngelwirtschaft müsste keinen Vergleich mit der Gegenwart scheuen. Die Premiere des neuen Divertissementchens der Cäcilia Wolkenburg beginnt in der Oper am Dom (Musical Dome) um 19 Uhr.

 

14. Februar

Anne-Sophie Mutter
Sie ist wohl die bekannteste Violinistin Deutschlands: Anne-Sophie Mutter. Zusammen mit dem Orchester Sinfonia Varsovia tritt sie ab 20 Uhr in der Philharmonie auf. Auf dem Programm stehen Partita (1988), Fassung für Violine und Orchester von Witold Lutosławski, Variations on a Theme of Frank Bridge op. 10 (1937) für Streichorchester von Benjamin Britten, Cantus in memoriam Benjamin Britten (1977-1980) für Streichorchester und Glocke von Arvo Pärt und Konzert für Violine und Orchester a-Moll op. 53 B 96/108 (1879) von Anton Dvořák. Es dirigiert Michael Francis.

 

16. Februar

Abba - The Show
In der Lanxess-Arena werden am 16. Februar die wilden Siebziger wiederbelebt: "Abba - The Show" erzählt die musikalische Erfolgsgeschichte der schwedischen Kultband anhand vieler Klassiker wie "Dancing Queen", "Waterloo", "Mamma Mia" oder "Fernando". Pünktlich zum vierzigjährigen Abba-Jubiläum kommt die weltbekannte Tribute Show "Abba - The Show" zu Besuch nach Deutschland. Beginn ist um 20 Uhr, Tickets. mehr

 

17. Februar

Anna Bolena (Premiere)
Gaetano Donizettis Belcanto-Oper "Anna Bolena" wurde am 26. Dezember 1831 am Mailänder Teatro Carcano uraufgeführt. "Anna Bolena" markiert einen Wendepunkt im Schaffen Donizettis. Mit dem Triumph dieser Oper etablierte er sich in Italien als einer der führenden Komponisten in der Nachfolge Gioacchino Rossinis. Das Werk zeichnet sich aus durch eine ungewöhnlich stringente Handlung, dichte Personenzeichnung und neue Wege der melodischen Erfindung. Die Anna Bolena singt Olesya Golovneva. Beginn um 18 Uhr im Palladium.

 

18. Februar

Bloc Party
Drei Jahre nach ihrem letzten Konzerttrip nach Deutschland ist die im Jahre 1998 von Russell Lissack und Kele Okereke gegründete und 2003 mit Matt Tong und Gordon Moakes verstärkte Band erneut im Lande. Die Briten stellen ihr jünstes Album "Four" vor, welches deutlich rocklastiger als der Vorgänger "Intimacy" ist.  Das Konzert im E-Werk beginnt um 20 Uhr.

 

19. bis 24 Februar

Irish Celtic
Nach der Deutschlandpremiere im Dezember in Berlin ist die Show "Irish Celtic – Spirit of Ireland" vom 19. bis 24. Februar in Köln zu erleben. Dabei entführt ein Tanzensemble die Zuschauer im Musical Dome auf die grüne Insel. Das Bühnenbild bildet das Lokal "Irish Celtic", in dem Szenen Irlands, Mythen und Legenden vom keltischen Ursprung bis in die heutige Zeit widerspiegeln. Musikalisch begleitet werden die Tänzer von traditionellen keltischen Klängen. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. mehr

Bildergalerie: Tanzshow "Irish Celtic"

 

22. Februar

Alt-J
Alt-J machen Alternative-Pop, der auf Folk, Synthesizer und Hip-Hop baut. Damit eröffnen sie sowohl Elektro-, als auch Folk- und Indie-Fans eine vollkommen neue Klangwelt. Die Briten sind mit ihrem Debütalbum "An Awesome Wave" unterwegs, welches in ihrer Heimat für den Mercury Prize für das Album des Jahres nominiert wurde. Das Konzert im E-Werk beginnt um 20 Uhr.

 

23. Februar

Gregorian
Unter der Leitung des Hamburger Musikproduzenten Frank Peterson packen zwölf klassisch ausgebildete Sänger aus England bekannte Titel des Rock und Pop in ein neues musikalischen Gewand. Auf ihren Alben bedienten sich Gregorian dabei schon bei Welthits wie U2s "Pride (In The Name Of Love)", Bryan Adams' "Heaven" und "Enjoy The Silence" von Depeche Mode. Das Konzert in der Lanxess-Arena beginnt um 20 Uhr.

 

Callejon
Nachdem der erste Versuch Callejons, das neue Album "Blitzkreuz" in Köln live vorzustellen, wegen eines Unfalles missglückt ist, startet die Metalcoretruppe nun einen neuen. Am 10. November 2012 mussten Callejon ihr Konzert in der Live Music Hall abbrechen, nachdem Deckenteile auf Zuschauer herabstürzten. Nun stehen Bastian Sobtzick und seine Kumpels an andere Stelle, im E-Werk, auf der Bühne. Gepogt wird ab 20 Uhr.

 

25. Februar

Giora Feidman
Der in Buenos Aires geborene Giora Feidman ist Klarinettist und Vetreter der Klezmermusik, einer jüdischen traditionellen Volksmusik. Feidman entstammt einer Familie von Klezmermusikern, er setzt diese Tradition in der vierten Generation fort. Zusammen mit den Gitanes Blondes (Mario Korunic an der Violine, Konstantin Ischenko am Akkordeon, Christoph Peters an der Gitarre und Simon Ackermann am Kontrabass) präsentiert er in der Philharmonie das Programm "Very Klezmer". Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

 

Cavern Beatles
Wie durch eine Zeitmaschine versetzen The Cavern Beatles die Zuschauer im E-Werk ab 20 Uhr in die 60er Jahre zurück. Sieht man die einzelnen Musiker, ist es offensichtlich wen sie darstellen - sieht man alle zusammen auf der Bühne, wird die Ähnlichkeit zum Original verblüffend. Als Musiker haben sie die Songs der Beatles bis ins Kleinste erforscht, um vom Akkordgriff bis hin zu jedem Drumfill die Musik so authentisch wie möglich zu spielen.


Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Erlaubte HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <table> <tr> <td> <th> <span> <p> <br> <blockquote> <hr>
  • Beiträge zitieren möglich mit: [quote]
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Du kannst BBCode verwenden, URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Branchenführer
Alle Branchen von A - Z finden Sie auf koeln.de

> Branche suchen
Immobilien
Finden Sie bei uns Ihre Traumimmobilie

> Immobilie finden
Kleinanzeigen
Kostenlose Kleinanzeigen aufgeben bei koeln.de

> Anzeige aufgeben
Hotels in Köln
Übernachten als Tourist oder Geschäftsmann.

> Hotel buchen

Nachrichten
Lokales
24h-Ticker
Thema des Tages
Deutschland
Buntes
Wetter

Sport
1. FC Köln
Fußball-Nachrichen
Ergebnisse & Tabellen
Kölner Haie
Formel 1

Was ist los?
Tickets
Kino
Tageskalender
Konzerte
Ausstellungen
Nightlife
Gay-Szene

Kultur
Museen
Oper
Philharmonie
Theater

Tourismus
Hotels
Sehenswürdigkeiten

Stadttouren
Essen & Trinken
Veranstaltungstipps
Karneval

Shopping
Branchenführer
Kleinanzeigen
Innenstadt
Ringe
Passagen
Einkaufscenter
Firmenvideos

Freizeit
Kölner Zoo
Freizeitsport
Badeseen
Ausflüge
Kinder

Die Domstadt
Stadtteile
Wirtschaft & Messe
Bildung & Wissenschaft
Job & Beruf
Wohnen
Umzug nach und in Köln

Services
Verkehr
Stadtplan
VRS-Fahrplan
Videos
Bildergalerien

koeln.de-Mail
RSS-Feed
Twitter
koeln.de mobil
Linkverkürzer

koeln.de
Impressum
Presse
Werben auf koeln.de English version


Metropolen-Links:
Berlin | Hamburg | München
© NetCologne GmbH | Nutzungsbedingungen
Firmenvideos von Kölner Unternehmen