• Home
  • Mi, 20. Sep. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Neues Motto

CSD-Parade abgesagt - und neu angemeldet

Veranstalter Jörg Kalitowitsch hat die CSD-Parade abgesagt. Kurz darauf hat der Kölner Lesben- und Schwulentag (KLUST) eine neue CSD-Parade angemeldet und Jörg Kalitowitsch zum Veranstaltungsleiter bestimmt.

Statt unter dem Motto "Wir sind. So oder so." soll die Parade jetzt unter einem ungleich sperrigeren Motto stattfinden. In dem mehr als 100 Wörter zählenden Motto heißt es unter anderem "Wir stehen ein für Vielfalt und sind gegen rechtspopulistische, rechtsextremistische, rassistische, nationalistische, antiislamische, antisemitische, antidemokratische, homo- und transphobe, sexistische, frauenverachtende und gewaltverherrlichende Anschauungen und Darstellungen."

Mit dieser eindeutigen Positionierung soll eine erneute Anmeldung von Pro Köln oder anderen rechtsextremistischen Gruppen unmöglich gemacht werden. Die Bekanntgabe der Ab- und Neuanmeldung erfolgte wenige Stunden, nachdem Pro Köln sich von der Teilnahme an der CSD-Parade abgemeldet hatte.

Die nötigen Neuanmeldungen zur CSD-Parade sind ab Montag, 17. Juni auf der Website www.colognepride.de möglich.

Weitere Informationen zum CSD 2013

Das neue Motto des CSD 2013 im Wortlaut:

"Wir sind. Und wir fordern eine vollständige rechtliche Gleichstellung durch eine Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Partnerschaften und eine gesellschaftliche Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen. Wir stehen ein für Vielfalt und sind gegen rechtspopulistische, rechtsextremistische, rassistische, nationalistische, antiislamische, antisemitische, antidemokratische, homo- und transphobe, sexistische, frauenverachtende und gewaltverherrlichende Anschauungen und Darstellungen. So oder so! Wir schließen daher Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rechtspopulistische, rechtsextremistische, rassistische, nationalistische, antiislamische, antisemitische, antidemokratische, homo- und transphobe, sexistische, frauenverachtende und gewaltverherrlichende oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von einer Teilnahme aus."

Onlinespiele

classic-mahjong-225.jpg
Mahjong - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen
exchange600x400_badge.jpg
Verschieben Sie Steine, um Reihen aus mindestens drei Steinen zu erstellen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie kraftvolle Bonussteine!  Jetzt Exchange Challenge spielen
teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!