• Home
  • Fr, 20. Okt. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Elefantöse Geburtstagssause

Benjamin Blümchen gratuliert Marlar zum 6. Geburtstag

Köln beliebtester Dickhäuter Marlar wird sechs Jahre alt und ist damit jetzt für Elefanten-Verhältnisse ein Teenager. Und wie es sich für Halbstarke gehört, organisiert der Kölner Zoo eine riesige Geburtstagssause: Am Elefantentag ist nicht nur der sprechende Elefant Benjamin Blümchen zu Gast - alle Tierliebhaber sind eingeladen an Führungen, Ralleys und Tierpfleger-Sprechstunden teilnehmen, um mehr über die Elefantendame und ihre Artgenossen zu erfahren.

Als Marlar am 30. März 2006 das Licht der Welt erblickte, war sie grade einmal 80 Zentimeter groß und brachte 110 Kilogramm auf die Waage. Mittlerweile ist sie einen Meter gewachsen und wiegt über zwei Tonnen. Auf der Infotafel an ihrem Gehege wird sie sogar als "pummelig" bezeichnet. Das würde die Elefantendame sicherlich überhaupt nicht gerne hören, denn mit sechs Jahren ist Marlar aus dem Kindesalter heraus und beginnt sich für "Jungs", besser gesagt, für Elefantenbullen zu interessieren.

Bildergalerie: Elefantennachwuchs

Ob Benjamin Blümchen etwas für das Kölner Elefantenfräulein wäre, entscheidet sich möglicherweise am 1. April. Zu Marlars Geburtstagsfeier reist der sprechende und singende Elefant in die Domstadt an und bereichert den sogenannten "Elefantentag" im Kölner Zoo um das Musical "Törööö im Zoo". Zusammen mit Otto und Tierpfleger Herrn Tierlieb berichtet er über sein Elefantenleben im Neustädter Zoo - mit Original Hörspielstimme und Benjamin Blümchen-Songs zum Mitsingen. Dreimal am Tag um jeweils 12, 14 und 16 Uhr findet seine Show in der Mehrzweckhalle am Regenwaldhaus statt. Der Eintritt ist im normalen Zoo-Eintrittspreis von 15 Euro für Erwachsene und 7,50 Euro für Kinder inbegriffen.

Bei der Tierpfleger-Sprechstunde Marlar aus der Nähe erleben

Wer mehr über die Lebensweise und Haltung von Elefanten erfahren möchte, kann anlässlich Marlars Geburtstag an einer Ralley teilnehmen oder bei einer Führung mehr über die grauen Riesen erfahren (ab 11 Uhr halbstündlich, Treffpunkt Eingang des Elefantenhauses). Alle, die auf eigene Faust mehr über die großen Rüsseltiere erfahren möchte, werden an Infoständen ihre Fragen los. Zu sehen gibt es hier unter anderem originale Elefantenschädel und diverse Gerätschaften zu Fußpflege von Elefanten, darunter Messer, Feilen und elektrische Winkelschleifer.

In sogenannten Tierpfleger-Sprechstunden (um 11:30 bzw. 14:30 Uhr) werden die Elefanten nah an die Besucher herangelockt und auch hier haben alle Interessierten die Möglichkeit die Zoowärter mit Fragen zu durchlöchern. Mit einer ganztägigen Malaktion werden darüber hinaus Spenden für das Elefantenprojekt des Kölner Zoos gesammelt: Jeder Besucher, der eine bemalte Elefantensilhouette abgibt, erhält einen "Spenden-Euro", den er anschließend in eine große Spardose wirft. Die Silhouette können sich Interessierte bereits im Vorfeld auf der Homepage des Kölner Zoos herunterladen oder einfach am Tag selbst am Malstand ausmalen. Abschließend werden alle Bilder an einer Leine rund um das Elefantengehege fixiert. So hat auch Marlar etwas von den kreativen Umsetzungen der Zoobesucher. (vn)

Mehr zum Kölner Zoo

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
teaser_big_exchange.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen