• Home
  • Fr, 9. Dez. 2016
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Kölner gegen Rechts

Arsch huh 2012 findet an der Deutzer Werft statt

Lange Zeit war noch nicht klar, wo die Jubiläumsausgabe von "Arsch huh, Zäng ussenander!" am 9. November statt finden würde. Nun steht es fest: An der Deutzer Werft werden Künstler wie BAP, Brings und LSE auf einer Open Air Bühne stehen, um zusammen mit den Kölner Bürger gegen Rassismus zu demonstrieren.

Schnell war wohl klar gewesen, dass der "historische" Standort Chlodwigplatz, auf dem vor 20 Jahren die erste Kundgebung stattfand, 2012 nicht mehr als Veranstaltungsort in Frage käme, berichtet die AG Arsch huh auf der Website des Events (www.arschhuh.de). Platzfläche und Umfeld hätten sich in Folge des U-Bahnbaus und der verkehrlichen Neugestaltung so sehr verändert, dass heute nicht genügend Platz für die Großveranstaltung gegeben sei.

Nach Absprache mit der Stadt Köln, der Polizei und Feuerwehr habe man sich nun aber auf einen neuen Veranstaltungsort geeinigt: Die Deutzer Werft. Die ehemalige Schiffsbauanlage bietet nicht nur ausreichend Fläche, sondern ist auch durch Kirmes, Kölner Lichter, Public Viewing und andere Demonstrationen ein erprobter Ort für die Arsch huh-Kundgebung und ihr musikalisches Rahmenprogramm. Aktuell werde an einem Sicherheitskonzept für den Platz am Rheinufer gearbeitet, heißt es.

"Arsch huh, Zäng ussenander" (Hochdeutsch:"Arsch hoch, Zähne auseinander") ist das Motto einer Kölner Kampagne gegen Ausländerfeindlichkeit. Am 9. November 1992 gingen erstmals 100.000 Menschen auf die Straße, um gemeinsam mit Kölner Musikern gegen Rechtsextremismus zu demonstrieren. Der Titelsong der Demo "Arsch huh, Zäng Ussenander", den alle Künstlern gemeinsam für die Veranstaltung eingespielt haben, ist noch heute einer der bekanntesten deutschen Protestsongs. 

Auch 2012 werden kölsche Größen - und zwar: BAP, Bläck Fööss, Brings, Tommy Engel, Höhner, Köster & Hocker, Rolf Lammers, Anke Schweitzer, Arno Steffen und Jürgen Zeltinger - gemeinsam auf die Bühne treten. Alle Beteiligten verzichten auf ihre Gage. Der Eintritt ist frei.

Originalvideo: Arsch huh, Zäng ussenander (09. November 1992)

Schon gelesen?

Onlinespiele

hex-puzzle-225.jpg
Ganz schön knifflig: Platzieren Sie die Sechseck-Elemente so, dass möglichst viele auf das Spielfeld passen.  Jetzt spielen!
smartybubbles-225.jpg
Schießen Sie Ihre Luftblasen auf mindestens zwei Blasen mit der gleichen Farbe und bringen Sie diese so zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt spielen!
mahjong-600.jpg
Mahjong op kölsch - können Sie alle Steine entfernen?  Mahjong spielen