• Home
  • Di, 21. Nov. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Badespaß und Rodeln

Alternativen zum Karnevalstrubel in Köln

Ab Donnerstag herrscht in der Domstadt für eine Woche karnevalistischer Ausnahmezustand. Doch nicht allen sagt der Trubel zu. koeln.de zeigt, welche Alternativen es zu dem tollen Treiben gibt.

36 Prozent der Deutschen haben kein Interesse am Karneval, selbst in Nordrhein Westfalen können sich 31 Prozent nicht für das jecke Treiben begeistern. Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstuts Emnid fand das vor kurzem heraus. Und auch wenn es in der Domstadt eher ein paar Prozent weniger sein dürften, so gibt es auch in Köln echte Karnevalsmuffel. Und auch der ein oder andere Jeck benötigt im Partymarathon mal eine Auszeit. Das hat auch seine Vorteile, denn während die Massen in der Altstadt schunkeln, lassen sich einige Dinge erledigen, die man immer schon einmal in ungestörter Atmosphäre tun wollte.

In Ruhe abtauchen: Öffnungszeiten der Kölner Schwimmbäder

Nur Sonntag und Rosenmontag sind die Bäder geschlossen, an allen anderen Karnevalstagen bieten sie einen Ort der Ruhe im Kamelle-Trubel. Ob im Aqualand oder im Ossendorfbad, beim Bahnenziehen lässt sich der Karnevalstrubel am besten vergessen. Ein besonderes Entspannungserlebnis: Der Saunabesuch, bei dem man genüsslich an die draußen bei Minusgraden frierenden Jecken denkt. 

Alle Öffnungszeiten im Überblick

Mehr als Karneval: Kölns Geschichte kennenlernen

Die tollen Tage sind auch ein idealer Zeitpunkt, um sich einmal ungestört mit der Geschichte der Domstadt auseinanderzusetzen. Als einziges der Kölner Museen öffnet das Kölnische Stadtmuseum seine Pforten auch während der Karnevalstage. Am Freitag, Samstag und Dienstag von 10 bis 17 Uhr lässt sich wissenswertes über Klüngel und Kölsch, Hänneschen-Theater und Ford-Werke erfahren. Im oberen Teil der Dauerausstellung werden kultur- und wirtschaftsgeschichtliche Themen vorgestellt wie Volksfrömmigkeit, Reformation und jüdisches Leben, Schule und die 1388 von Bürgern gegründete Universität. Die Besucher erfahren auch Interessantes über Bürgertum und Wohnkultur, Wirtschaft und Verkehr in Köln mit den Schwerpunkten auf der Zeit um 1600 und um 1900.

Mehr zum Kölnischen Stadtmuseum

Beim Ski- oder Rodelausflug den Winter genießen

Auch wenn in Köln die letzten Schneereste schon wieder geschmolzen sind - im Sauerland gibt es Schnee satt. Auf mehr als 120 Abfahrtshängen (darunter 60 Flutlichtpisten und sieben Flutlicht-Rodelhänge) herrschen auch an den Karnevalstagen optimale Bedingungen für einen Ausflug in die bedeutendste Skiregion nördlich der Alpen. Wer frische Luft und weiße Landschaft genießen möchte, muss aber nicht gleich auf Brettern oder Kufen unterwegs sein: Winterwandern kann jeder, spezielle Ausrüstung ist nicht notwendig, nur warme Kleidung und festes Schuhwerk. Winterwanderwege, teilweise vom Schnee geräumt, warten allerorts auf die Gäste.

Mehr Ausflugstipps für das Sauerland

Shoppen statt schunkeln

Die Geschäfte in der Domstadt haben ebenfalls geöffnet, mit Ausnahme der "karnevalistischen Feiertage" am Donnerstag und am Montag. Ein Einkaufstrip in die Altstadt ist allerdings nicht zu empfehlen - in den Außenbereichen Kölns ist die Jeckenquote dagegen deutlich geringer.

So haben zum Beispiel die beiden Kölner Filialen des Einrichtungsriesen IKEA Weiberfastnacht, Rosenmontag und Karnevalsdienstag jeweils bis 21 Uhr geöffnet. Schon traditionell nutzen Karnevalsflüchtlinge die Gelegenheit zu einem umfassenden Möbelkauf. 

Auch Körperwelten geht unter die Haut

Ein Besuch bei Körperwelten ist ebenfalls eine gute Empfehlung: Die Ausstellung ist an allen Karnevalstagen ab 9 Uhr geöffnet. Die faszinierende Anatomieschau von Gunther von Hagens gastiert noch bis zum 21. März 2010 in Köln. Bislang sahen rund 215.000 Besucher die aktuelle Ausstellung in der Domstadt, weltweit besuchten mehr als 30 Millionen Menschen in 50 Städten Europas, Asiens und Nordamerikas die Körperwelten. Der Standort an der Gummersbacher Straße im rechtsrheinischen Stadtteil Kalk ist über den östlichen Autobahnzubringer gut mit dem Auto zu erreichen. Kostenlose Parkplätze sind vorhanden.

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
spiele_exchange_classic_screensh_600.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen