• Home
  • Di, 24. Okt. 2017
  • Stadtplan
  • cologne.de
  • Branchen
  • KoelnMail
  • Experten

Sessionseröffnung in der Lanxess Arena

"11. im 11." mit Crème de la Crème kölscher Bands

Am 10. November starten die Kölner bei der Karnevalssause "11. im 11. - immer wieder kölsche Lieder" in die lang ersehnte fünfte Jahreszeit. Mit von der Partie ist die Crème de la Crème kölscher Bands, darunter Brings, Bläck Fööss und Höhner, die es kaum erwarten können, die Jecken mit neuen Karnevalskrachern von den Stühlen zu reißen.

Es dauert nicht mehr lange, dann dürfen die Kölner endlich wieder im Hasen-, Piraten- oder auch Clownskostüm feiern, denn am 11. November steht die Eröffnung der Karnevalssession 2012/13 vor der Türe. Die größte Karnevalsparty steigt mit dem "11. im 11." wie in den letzten Jahren in der Lanxess-Arena, wo rund 20.000 Jecke ein fünfstündiges närrisches Live-Konzert erwartet.

Auf der Bühne steht ohne Ausnahme alles, was in Köln Rang und Namen hat: Die Höhner, Brings und Bläck Fööss sind mit von der Partie, wie auch die Räuber, Paveier, Bernd Stelter, Marita Köllner, Kasalla und viele mehr. Um 20:11 Uhr startet die Show, die inklusive Pause erst gegen 1 Uhr enden soll. Anders als bei der Lachenden Kölnarena stehen hier ausschließlich Musikgruppen auf der Bühne.

Hits der Session 2012/13 vorhören

Auf keinen Fall verpassen sollten die Karnevalssause alle Kölner, die im November schon wissen, auf welche Lieder die Jecken während der Session abfeiern - denn beim "11. im 11." stellen alle Bands ihre neuen Songs vor. "Seit Jahren ist es Gang und Gäbe, dass der Abend von den Künstlern genutzt wird, um ihren Fans neue Lieder vorzustellen. Und jede Band hofft natürlich das Publikum zu erreichen und zu begeistern", erklärt Veranstalter Eberhard Bauer-Hofner. 

Auch die Bläck Fööss arbeiten an zwei neuen Liedern, die die Kölner als Ohrwurm durch die gesamte Session hinweg begleiten sollen, verrät "Bömmel" Lückerath. Wie die Titel der Songs lauten und ob es sich um schnelle Stücke, Schunkellieder oder gar Balladen handelt, wollte der Gitarrist der Bläck Fööss allerdings noch nicht verraten. "Alles streng geheim" - bis zum 10. November, dem Tag der Veranstaltung.

"Kölle Alaaf, Samba Olé"

Marie Luisa Nikuta ist momentan die Einzige, die schon fleißig die Werbetrommel für ihren nächsten Karnevalshit rührt. Die 74-Jährige liefert das Mottolied der Session 2012/13 mit dem Titel "Fastelovend em blot - he un am Zuckerhot". Ohrwurmpotenzial hat das Lied allemal: Der Text "Kölle Alaaf, Samba Olé" bleibt mühelos im Kopf verankert.

Moderiert wird das durch und durch kölsche Konzert von Marc Metzger, der vielen Gästen als der "Blötschkopp" bekannt sein dürfte. Außerdem werden die Stars von einer Big Band begleitet. "Eine echte Herausforderung", betont Willy Ketzer, der Leiter des Ensembles, "denn oftmals können wir erst einen Tag vor der großen Show anfangen zu proben." Wie der Dirigent verrät, werden die neuen Song häufig bis zuletzt geheim gehalten, sodass auch er die Noten erst wenige Tage oder Stunden vor dem "11. im 11." zu Gesicht bekommt.

Wer die gigantische Sessionseröffnung am 10. November in der Lanxess-Arena miterleben möchte, kann sich ab sofort an allen Vorverkaufsstellen und im Ticketshop auf koeln.de Karten sichern. Tickets sind ab 29,20 Euro erhältlich.

Onlinespiele

teaser_big_bubbles.jpg
Schießen Sie Ihre Bubbles auf mindestens zwei gleichfarbige Blasen und bringen Sie diese zum Platzen. Achtung! Suchtgefahr!   Jetzt Bubbles spielen!
teaser_big_exchange.jpg
Bilden Sie Reihen aus mindestens drei Steinen. Wenn Sie es schaffen, vier oder fünf Steine miteinander zu kombinieren, bekommen Sie mächtige Bonussteine!  Jetzt Exchange Classic spielen
spiele_mahjong-koelsch-foto_225.jpg
Mahjong op kölsche Aat - können Sie alle Steine entfernen? Mit Dom, Rhein, Karneval und Halver Hahn.  Mahjong spielen